EuropaChorAkademie

Die EuropaChorAkademie wird von dieser Spielzeit an fester Chor-Partner der Symphoniker Hamburg und steht in insgesamt sechs Konzerten in Laeiszhalle und Elbphilharmonie auf der Bühne. Der renommierte Konzertchor ist Teil eines agilen Musikprojekts mit Sängerinnen und Sängern zwischen 20 und 30 Jahren. Sie stammen aus mehr als 25 europäischen Ländern mit Schwerpunkten in Deutschland, Polen und dem Baltikum, manche kommen aus Südeuropa und mache sogar aus China und Lateinamerika.

Der Chor verfügt über ein großes Repertoire: von den Oratorien des 18. Jahrhunderts bis hin zur zeitgenössischen Musik. Er hat bereits mit bedeutenden Dirigenten gearbeitet – Michael Gielen, Rafael Frühbeck de Burgos, Kent Nagano, Fabio Luisi, Sylvain Cambreling, Gerd Albrecht, Plácido Domingo, Ingo Metzmacher, Sir Simon Rattle und Sir Jeffrey Tate. Auftritte führten den Chor unter anderem in die Carnegie Hall in New York, zum Festival in Aix-en-Provence und nach China. Unter seinen CD-Aufnahmen wurde »Moses und Aron« unter Cambreling (2012) für einen Grammy nominiert.

Gegründet wurde die EuropaChorAkademie von dem Dirigenten Prof. Joshard Daus im Jahr 1997 an der Universität Mainz und der Hochschule Bremen. Daus hat in Hamburg ein Schulmusik- und ein Kapell- meisterstudium absolviert, war Universitätsmusikdirektor in Mainz und Chordirektor der Münchner Philharmoniker unter Sergiu Celibidache. Daus ist bis heute Motor der Akademie, er studiert alle ihre Auftritte ein und dirigiert einige auch selbst.

Aktuell verlegt die EuropaChorAkademie ihren Sitz von Bremen nach Sachsen, wo ihr die alte und wunderbar restaurierte Europastadt Görlitz eine neue Heimat an der Schnittstelle zwischen West und Ost bietet. Im deutschen Teil wird gewohnt, über die Brücke im polnischen Zgorzelec findet der Probenbetrieb statt – in einem Kulturzentrum, das dort steht, wo in den 1940er Jahren der französische Komponist Olivier Messiaen als Kriegsgefangener im Stalag VIII A inhaftiert war. Auch die Auftritte in Hamburg werden hier vorbereitet. Görlitz bietet außerdem Raum für Auftritte und die Bildungsveranstaltungen der Akademie.