Andrei Ioniță & Dorothee Oberlinger

3. VielHamonie-Konzert

Andrei Ioniță & Dorothee Oberlinger

Do, 06.02.2020 19:30 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Das VielHarmonie-Abonnement Das Kombi-VH-MK-Abonnement Artist-in-Residence-Abo

»Kunst ist das Fenster, durch das der Mensch seine höhere Fähigkeit erkennt.« (Giovanni Segantini)

Lesen Sie den Text »Ewige Einblicke und andere Aussichten« zu unserer Saison 19/20 von Alexander Meier-Dörzenbach.

Tickets

Corelli Concerto Grosso op. 6 Nr. 4 D-Dur

Vivaldi Cellokonzert h-Moll RV 424

Vivaldi Blockflötenkonzert C-Dur RV 443

Geminiani Concerto Grosso »La Follia«

Bach Ausschnitte aus den Cellosuiten d-Moll BWV 1008 & C-Dur BWV 1009 und aus der Partita a-Moll BWV 1013 

Marcello Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo d-Moll

Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 4 G-Dur BWV 1049

-

Dorothee Oberlinger Blockflöte

Andrei Ioniţă Violoncello

Ensemble Harmonie Universelle (Florian Deuter und Mónica Waisman, Violinen und Leitung)

-

 Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher  der VielHarmonie-Konzerte, die umfangreiche Reisehistorie der Symphoniker Hamburg wird um ein sehr besonderes Kapitel reicher: Anfang Februar reist das Laeiszhalle Orchester in die Vereinigten Arabischen Emirate, um im Rahmen der Abu Dhabi Classics 2020 zwei Konzerte zu geben.  Am Mittwoch, 5. Februar 2020, steht bei einem Open-Air-Auftritt unter der Leitung von Sylvain Cambreling Ludwig van Beethovens 9. Symphonie auf dem Programm – ein Werk, das nicht nur im Beethovenjahr 2020 eng mit den Symphonikern verbunden ist: Sylvain Cambreling wählte es 2018 für sein Antrittskonzert als neuer Chefdirigent; zudem steht es stets zum Jahreswechsel auf dem Programm. 

Aufgrund dieser kurzfristig erfolgten Einladung haben wir das Programm des 3. VielHarmonie-Konzerts am Donnerstag, 6. Februar 2020, geändert. Wir haben alles daran gesetzt, Ihnen ein ganz besonderes und einzigartiges Programm in unserer Reihe zu präsentieren: Ein Star der historischen Aufführungspraxis, die Blockflötistin Dorothee Oberlinger, trifft dabei auf unseren Artist-in-Residence, den Cellisten Andrei Ioniță, und wird zusammen mit dem 17-köpfigen Ensemble Harmonie Universelle (Florian Deuter und Mónica Waisman, Violinen und Leitung) ein sehr umfangreiches, vielseitiges Barockprogramm spielen, das die VielHarmonie-Reihe um eine außergewöhnliche Farbe bereichern wird.

 Natürlich können Sie,  sollte Ihnen die Programmänderung nicht zusagen, bereits erworbene Tickets zurückgeben bzw. Abos teilstornieren. Unabhängig davon, ob die Tickets zurückgeben/storniert werden, möchten wir gerne jedem bisherigen KarteninhaberIn (in Anzahl & Preiskategorie seiner/ihrer in diesem Konzert erworbenen Tickets) Freikarten nach Verfügbarkeit in einem beliebigen anderen Konzert der Symphoniker Hamburg (exkl. Sonderkonzerte) anbieten! Setzen Sie sich dafür bitte telefonisch unter der 040-35766666 oder persönlich mit den Konzertkassen im Brahms Kontor (Johannes-Brahms-Platz 1) oder im Elbphilharmonie Kulturcafé am Mönckebergbrunnen (Barkhof 3) in Verbindung.

Wir freuen uns, wenn wir Sie weiterhin am 6. Februar oder zu einem anderen Konzert der Symphoniker Hamburg begrüßen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fensterband: Beethoven, Mahler, Brahms

4. Kammerkonzert

Fensterband: Beethoven, Mahler, Brahms

Laeiszhalle Hamburg

Satoko Koike, Sangyoon Lee, Eugene Lifschitz, Eri Mantani

So, 09.02.2020 11:00 Uhr
Fensterhaken: Grisey

2. Pro-Log-Konzert

Fensterhaken: Grisey

Laeiszhalle Hamburg

 Vorkonzert zum 6. Symphoniekonzert 

Gérard Grisey »Le Temps et l'Écume« (1989) für vier Schlagzeuger, zwei Synthesizer und Kammerorchester

Sylvain Cambreling Dirigent

So, 16.02.2020 17:00 Uhr
Schiebefenster: von Mozart zu Szymanowski

6. Symphoniekonzert

Schiebefenster: von Mozart zu Szymanowski

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

Shai Wosner Klavier

Adrian Iliescu Violine

So, 16.02.2020 19:00 Uhr