Die Neunte

2. Laeiszhallen-Sonderkonzert

Die Neunte

Do, 31.12.2020 16:00 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

»Wenn alles still ist, geschieht am meisten« (Søren Kierkegaard)

Lesen Sie den Text »Bunte Stillleben in grenzenlosen Klangfarben« zu unserer Saison 20/21 von Alexander Meier-Dörzenbach.

Tickets

Beethoven Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125 mit dem Schlusschor »An die Freude«

Sylvain Cambreling Dirigent

Christiane Libor Sopran

Stine Marie Fischer Alt

Robert Dean Smith Tenor

Tobias Schabel Bass

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor

Laeiszhallen-Sonderprojekt-Chor

Als Ludwig van Beethovens neunte Symphonie vor bald 200 Jahren zum ersten Mal erklang, herrschte Frühling in Wien. Wie treffend: Ein sonniger, duftender Mai-Tag passt doch genauso gut zu dieser auch im 21. Jahrhundert immer noch überwältigenden Musik wie der Start in ein neues Jahr. So freudig, so hoffnungsvoll, so zukunfts- und lebensbejahend ist diese Neunte, die nun zum Abschluss des Beethoven-Jubiläumsjahres erklingt – ebenso wie im Februar 2020 in Abu Dhabi unter der Leitung von Chefdirigent Sylvain Cambreling. 

Es handelt sich um ein in der Musik- und vielleicht sogar in der Menschheitsgeschichte einmaliges Bekenntniswerk. Mit Friedrich Schillers „Ode an die Freude“ als Finale propagiert dieses Opus wie kein anderes das Humanitätsethos in einem aufgeklärten Zeitalter. Indem diese Musik an die edelsten Tugenden appelliert, hält sie das heute so wichtige Prinzip Hoffnung auf eine sich selbst befreiende und befriedende Menschheit wach. Die Symphoniker Hamburg wünschen Ihnen allen in diesem Sinne ein gutes 2021!

Das könnte Sie auch interessieren

»Träume deine …«

2. Pro-Log-Konzert

»Träume deine …«

Laeiszhalle Hamburg

 Vorkonzert zum 5. Symphoniekonzert 

Giacinto Scelsi I presagi


Sylvain Cambreling Dirigent

So, 17.01.2021 17:30 Uhr
»… Träume in Ruh.«

5. Symphoniekonzert

»… Träume in Ruh.«

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling, Timothy Ridout

Werke von Ligeti, Bartók und Mussorgski

So, 17.01.2021 19:00 Uhr
Über Todesgrenzen

6. Symphoniekonzert

Über Todesgrenzen

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling, Martha Argerich

Werke von Ravel und Strawinsky

So, 07.02.2021 19:00 Uhr