Leidenschaftliche Ruhe

1. Morgen Musik

Leidenschaftliche Ruhe

So, 06.11.2022 11:00 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Tickets Das Morgen Musik-Abonnement Das Kombi-VH-MK-Abonnement

»Auf Flügeln des Gespräches« – Spielzeit-Essay von Alexander Meier-Dörzenbach.

Sylvain Cambreling Dirigent

Lauryna Bendžiūnaitė Sopran

Andreas Wolf Bass-Bariton

Europa Chor Akademie (Einstudierung: Jan Hoffmann)

Strawinsky Mass

Haydn Symphonie Nr. 49 f-Moll Hob. I:49 – »La Passione«

Gabriel Fauré Requiem op. 48

Die Symphoniker Hamburg mit Chefdirigent Sylvain Cambreling, der immer wieder beeindruckenden Europa Chor Akademie Görlitz und zwei Ausnahme-Sängersolisten in einem umwerfenden Konzertprogramm: Wenn ein Konzert schon mit Igor Strawinskys in der Nachkriegszeit entstandener »Mass« startet, ist Überwältigung garantiert.

Ein aufgewühlter Gestus macht sich dann auch in Haydns f-Moll-Symphonie breit: Er komponierte sie im Jahr 1768, aber erst viel später erhielt sie den Beinamen »La passione« – und es wurde behauptet, Haydn habe das Werk »auf einen besonderen, ihn tief verwundenden Trauerfall unter den Seinigen geschrieben«. Erwiesen ist das nicht, aber die Symphonie suggeriert tatsächlich eine außermusikalische Assoziation: Plötzliche dynamische und rhythmische Kontraste wühlen den weitgehend ruhigen Verlauf auf.

Danach heißt es: Und ewig lockt das Paradies! Eine musikalisch bewegende Aufführung verspricht das prachtvolle Requiem von Gabriel Fauré, welches in Erinnerung an seine verstorbenen Eltern entstand. Das bedeutende Werk ist anders als alle anderen Vertonungen der lateinischen Totenmesse: Eine zarte Revolution, ein Tod ohne den Stachel des Jüngsten Gerichts, ohne Angst und Schrecken – sondern gipfelnd in einer viel versöhnlicheren Verheißung: dem Paradies als Ort des Friedens und der Liebe. Fauré selbst bemerkte, es sei ein Stück »von sanftem Charakter«.