Martin Fröst
Foto: Mats Bäcker

1. Morgen Musik

Martin Fröst

So, 27.09.2020 11:00 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Das Morgen Musik-Abonnement Das Kombi-VH-MK-Abonnement

Dieses Konzertprogramm wurde aufgrund der Maßnahmen zum Infektionsschutz überarbeitet und wird sich aller Voraussicht nach nicht mehr ändern. Deshalb können Sie die Tickets ohne Vorbestellung direkt erwerben.

Dieses Konzert wird ohne Pause gegeben. Die aktuellen Richtlinien sehen vor, dass nur knapp jeder dritte Platz im Großen Saal der Laeiszhalle besetzt werden kann.

Rameau Auszüge aus Opern

von Weber Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll op. 73

Mendelssohn Bartholdy Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90 – „Italienische“

Bartók Rumänische Volkstänze Sz 68 (Fassung für Klarinette und Streicher)

Martin Fröst Dirigent und Klarinette

In der 1. Morgen Musik leitet der schwedische Ausnahme-Klarinettist Martin Fröst ein Programm mit Instrumentalauszügen aus Opern des 18.-Jahrhundert-Komponisten Jean-Philippe Rameau sowie mit Werken zweier norddeutscher Komponisten: dem Klarinettenkonzert Nr. 1 des in Eutin geborenen Carl Maria von Weber und der Italienischen Sinfonie des gebürtigen Hamburgers Felix Mendelssohn Bartholdy. Das Konzert macht ein freudiges Wiedersehen mit Martin Fröst möglich, der vor Beginn seiner Weltkarriere bereits Artist in Residence der Symphoniker Hamburg war.

Der Vorverkauf für dieses Konzert beginnt am 11. August auf symphonikerhamburg.de und unter 040 357 666 66. Die Konzertkasse im Erdgeschoss der Elbphilharmonie ist ab dem 17. August wieder für den Publikumsverkehr geöffnet – täglich 11 bis 20 Uhr, feiertags geschlossen. Die Konzertkasse im Brahms Kontor und das Elbphilharmonie Kulturcafé am Mönckebergbrunnen bleiben vorerst geschlossen.

Abonnent*innen werden vorab informiert und für Konzerte mit geänderten Programmen entschädigt. Sie erhalten ein Vorkaufsrecht vom 4. August an auf die umgeplanten September- Konzerte und erhalten einen Rabatt in Höhe von 30 Prozent.

Auch alle Kund*innen, die bereits Tickets bestellt haben, werden vorab informiert und erhalten ein Vorkaufsrecht vom 7. August an.

Sofern weitere Änderungen für im Herbst 2020 folgende Konzerte erforderlich werden, werden diese rechtzeitig bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Still(end)e Nächte

1. Kammerkonzert

Still(end)e Nächte

Laeiszhalle Hamburg

Violoncello-Gruppe der Symphoniker Hamburg

Werke von Wagner, Grieg, Dvořák, Paganini, Ravel und de Falla

Do, 01.10.2020 19:30 Uhr
Cambreling und Angelich #1

2. Symphoniekonzert

Cambreling und Angelich #1

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling, Nicholas Angelich

Werke von Beethoven und Schubert

So, 25.10.2020 18:30 Uhr