Nordische Helligkeit
Foto: Xiomara Bender

4. Morgen Musik

Nordische Helligkeit

So, 04.06.2023 11:00 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Tickets Das Morgen Musik-Abonnement Das Kombi-VH-MK-Abonnement

»Auf Flügeln des Gespräches« – Spielzeit-Essay von Alexander Meier-Dörzenbach.

Olari Elts Dirigent

Lucas Debargue Klavier

Sibelius En Saga op. 9

Grieg Klavierkonzert a-Moll op. 16

Brahms Symphonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Nach seiner eigenen Hochzeitsreise komponierte der Finne Jean Sibelius 1892 sein Orchesterpiece »En Saga« (»Eine Sage«): ein Orchestermärchen, das allerdings keinen bestimmten Inhalt hat! Sie können sich also einfach treiben lassen – und sich Ihre ganz eigenen Gedanken machen. Vielleicht trägt Sie diese Musik auch gleich in Richtung der Grenze zu Norwegen? 

Denn dort wartet das eingängige wie märchenhaft-sagenhafte Klavierkonzert von Edvard Grieg auf Sie. Wir begegnen tanzenden Trollen, braven und bösen. Die tänzerischen Brutalismen des letzten Satzes jagen uns schöne Schauer über den Rücken. 
Die Abwechslung von kühl-trollig und hymnisch-warmherzig bei Grieg findet nach der Pause dieses Konzerts einen erwärmenden Symphonieabschluss durch die Dritte von Johannes Brahms. Eine Musik voller Liebe und Erfüllung. Orchestral gesättigt, perfekt gesetzt.

Wie die Vertonung eines aufregenden Lebens, schon fast zurückschauend, in Dankbarkeit. Und dabei »absolute Musik«. Der schöne Kontrast zur Programmatik bei Sibelius und Grieg. Oder in Brahms‘ eigenen Worten: »Ich denke nur Musik. Ich bin verliebt in die Musik – ich liebe die Musik, ich denke nichts als sie und an anderes nur, wenn es mir Musik schöner macht.«