Requiem für Hieronymus Bosch
Foto: Molina Visuals

1. Elbphilharmonie-Sonderkonzert

Requiem für Hieronymus Bosch

Elbphilharmonie

Di, 28.11.201720:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Detlev Glanert Requiem für Hieronymus Bosch (Deutsche Erstaufführung)

Markus Stenz Dirigent

Aga Mikolaj, Ursula Hesse von den Steinen, Gerhard Siegel, Nathan Berg, Leo van Doeselaar, Ernst Stötzner, EuropaChorAkademie

Tickets ab 20,00 €

Tickets

*** Olaf Dittmann führte ein aufschlussreiches Gespräch mit Detlev Glanert zu diesem Konzert. Jetzt lesen ***

Ungehört? Unerhört! In der Endphase des Reformationsprojekts der Symphoniker zur Lutherdekade ist erstmals in Deutschland Detlev Glanerts atemberaubendes »Requiem für Hieronymus Bosch« zu hören. Endlich. Und dann auch noch in Glanerts Heimatstadt. Er sagt: »Boschs Seele – oder die eines anderen armen Sünders – wird vor das Weltgericht gerufen und der Sieben Todsünden angeklagt.« Die Frage ist nur: Sind wir vielleicht alle damit gemeint?

Partner:

Hubertus Wald Stiftung Lutherdekade

Das könnte Sie auch interessieren

Martha Argerich

4. Symphoniekonzert

Martha Argerich

Laeiszhalle Hamburg

Ion Marin Dirigent

Martha Argerich Klavier

Werke von Berlioz, Schumann und Brahms

So, 10.12.201719:00 Uhr
Apotheose des Tanzes

2. VielHarmonie-Konzert

Apotheose des Tanzes

Laeiszhalle Hamburg

Guy Braunstein Dirigent

Kirill Gerstein Klavier

Werke von Brahms, Suk und Beethoven

Do, 14.12.201719:30 Uhr
Weihnachtskonzert

1. Laeiszhallen-Sonderkonzert

Weihnachtskonzert

Laeiszhalle Hamburg

Adrian Iliescu Musikalische Leitung und Violine

Werke von Vivaldi, Bach, Elgar und Haydn

Mo, 25.12.201718:00 Uhr