Schiebefenster: von Mozart zu Szymanowski
Foto: Marco Borggreve

6. Symphoniekonzert

Schiebefenster: von Mozart zu Szymanowski

So, 16.02.2020 19:00 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Das große Abonnement Das kleine Abonnement

»Kunst ist das Fenster, durch das der Mensch seine höhere Fähigkeit erkennt.« (Giovanni Segantini)

Lesen Sie den Text »Ewige Einblicke und andere Aussichten« zu unserer Saison 19/20 von Alexander Meier-Dörzenbach.

Tickets

Béla Bartók Deux portraits op. 5

Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 14 Es-Dur KV 449

György Kurtág Messages op. 34

Karol Szymanowski Symphonie Nr. 4 op. 60 »Symphonie concertante«


Sylvain Cambreling Dirigent

Shai Wosner Klavier

Adrian Iliescu Violine

Funkelndes Sammelbecken der verschiedenen Nationen – darunter Ungarn: Bartóks Werk aus dem Jahr 1910 heißt zwar »Deux Portraits«, dreht sich aber um dieselbe Persönlichkeit, die hier völlig verschieden dargestellt wird – einmal ideal, dann grotesk verzerrt. Dazu eine kleine Ansammlung der faszinierenden Miniaturen von Kurtág, die er selbst als »Streichholzkompositionen« bezeichnet: Die sechs Orchesterstücke sind extrem kurze »Botschaften« als Erinnerungen an Freunde – und eröffnen dennoch jeweils einen ganzen musikalischen Kosmos. 

Der israelische Pianist Shai Wosner präsentiert das Es-Dur-Klavierkonzert von Mozart: Geschrieben hat er dieses freundliche Werk in Wien für seine Schülerin Barbara Ployer – und trotz der hohen Nummerierung war es das allererste Stück, welches er 1784 in sein selbst angelegtes »Verzeichnüß aller meiner Werke« eintrug, um ab sofort seine Kompositionen selbst zu vermarkten. Zum Abschluss dann noch ein verkapptes Klavierkonzert von 1932: Die folkloristisch gefärbte Symphonie stammt aus der Feder des polnischen Komponisten Szymanowski – der einmal meinte, seine vielfältige Musik sei »die Improvisation eines Wanderers, der immer weiter zu neuen Ufern strebt«.

 Besuchen Sie schon um 17 Uhr das Vorkonzert  mit Musik von Gérard Grisey – und entdecken Sie mit Sylvain Cambreling die musikalischen Zusammenhänge der beiden Konzerte! (Übrigens: Dadurch verpassen Sie nicht die Einführung um 18 Uhr.) Mehr Informationen zum Vorkonzert finden Sie hier: 2. Pro-Log-Konzert »Fensterhaken: Grisey«

Die Einführung: Olaf Dittmann und ein Orchestermitglied führen in der 30-minütigen Einführung mit Hilfe von Musikbeispielen in das Programm ein und berichten von der Probenarbeit. Der Eintritt ist für Konzertbesucher frei! – 18.00 Uhr Studio E (Bühneneingang)

Das könnte Sie auch interessieren

Fenstereinfassung: von Bach zu Brahms

5. Kammerkonzert

Fenstereinfassung: von Bach zu Brahms

Laeiszhalle Hamburg

Adrian Iliescu Dirigent

Kammerorchester der Symphoniker Hamburg

Do, 27.02.2020 19:30 Uhr
Fensterrahmen: Bach, Haydn, Fauré

3. Morgen Musik

Fensterrahmen: Bach, Haydn, Fauré

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling, Lauryna Bendžiūnaitė, Arttu Kataja, EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ, Joshard Daus

So, 22.03.2020 11:00 Uhr
Klappfenster: Dallapiccola, Rachmaninow, Sibelius

7. Symphoniekonzert

Klappfenster: Dallapiccola, Rachmaninow, Sibelius

Laeiszhalle Hamburg

Nicola Luisotti Dirigent

Dong Hyek Lim Klavier

So, 29.03.2020 19:00 Uhr