Schubert Forever

Sonderkonzert

Schubert Forever

Do, 01.06.2017 19:30 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Guy Braunstein Dirigent

Matthias Goerne Bariton

Céline Moinet Oboe

Werke von Franz Schubert

 

Gibt es jemanden, der Schuberts Lieder kongenialer singt? Ein Superlativ sei schon mal erlaubt, wenn es um Matthias Goerne geht. Der Sänger brilliert weltweit in Operninszenierungen. Als Liedinterpret wird er erst recht verehrt. Wer Lied sagt, sagt eigentlich Schubert. Und Schubert sagt: „Wer die Musik liebt, kann nie ganz unglücklich werden.“ Guy Braunstein stellt den zum Teil neuen Orchestrierungen die beliebte Musik zum Schauspiel „Rosamunde“ voran und schließt mit dem orchestrierten C-Dur-Streichquintett. Bearbeitungen und Orchestrierungen sind ein VielHarmonie-Schwerpunkt dieser Saison. Und um die Orchestrierung des letzten Musikstücks aus Schuberts Feder ranken sich geradezu Legenden. Das Chicago Symphony Orchestra besitzt eine Orchestrierung, die lange als verschollen galt.

Partner :

Hubertus Wald Stiftung Lutherdekade Bundesregierung für Kultur und Medien

Das könnte Sie auch interessieren

Apotheose des Tanzes

2. VielHarmonie-Konzert

Apotheose des Tanzes

Laeiszhalle Hamburg

Guy Braunstein Dirigent

Kirill Gerstein Klavier

Werke von Brahms, Suk und Beethoven

Do, 14.12.2017 19:30 Uhr
Mozart, Beethoven und Brahms

4. VielHarmonie-Konzert

Mozart, Beethoven und Brahms

Laeiszhalle Hamburg

Denis Kozhukhin Klavier

Guy Braunstein Dirigent

Werke von Mozart, Beethoven und Brahms

Do, 01.03.2018 19:30 Uhr
Spätromantische Urkraft

7. Symphoniekonzert

Spätromantische Urkraft

Laeiszhalle Hamburg

Ion Marin Dirigent

Guy Braunstein Violine

Werke von Enescu, Glazunow und Franck

So, 25.03.2018 19:00 Uhr