Schwingflügelfenster: Martha Argerich
Foto: Adriano Heitman

2. Symphoniekonzert

Schwingflügelfenster: Martha Argerich

So, 27.10.2019 19:00 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Das große Abonnement

»Kunst ist das Fenster, durch das der Mensch seine höhere Fähigkeit erkennt.« (Giovanni Segantini)

Lesen Sie den Text »Ewige Einblicke und andere Aussichten« zu unserer Saison 19/20 von Alexander Meier-Dörzenbach.

 Verkaufsstart  Abos ab 12. April (11 Uhr), Einzelkarten ab 20. Juni (18 Uhr)

Frédéric Chopin Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11

Johannes Brahms Klavierquartett g-Moll op. 25 (Orchesterfassung v. A. Schönberg)


Jacek Kaspszyk Dirigent

Martha Argerich Klavier

Zu den rund zwei Handvoll wirklich unsterblichen Klavierkonzerten der Musikgeschichte zählt ohne Zweifel Frédéric Chopins erstes – das er 1830 mit gerade einmal 20 Jahren zu Papier brachte und natürlich selbst bei der Uraufführung spielte. An diesem Abend übernimmt Martha Argerich den Solopart; die legendäre Pianistin ist den Symphonikern Hamburg durch ihr sommerliches Martha Argerich Festival eng verbunden. Dazu ebenfalls unsterbliche Kammermusik von Johannes Brahms, die Arnold Schönberg für Orchester setzte: Egal, ob man hier von Volksmusik, Zigeunermelodien oder ungarischen Einflüssen sprechen mag – der gebürtige Hamburger wusste mitzureißen. 

Gehen Sie vorbereitet in dieses Konzert! Olaf Dittmann und ein Orchestermitglied führen in der 30-minütigen Einführung mit Hilfe von Musikbeispielen in das Programm ein und berichten von der Probenarbeit. Der Eintritt ist für Konzertbesucher frei! – 18.00 Uhr Studio E (Bühneneingang)

Partner :

Hubertus Wald Stiftung