»... so ganz stille wäre«

2. Symphoniekonzert

»... so ganz stille wäre«

So, 25.10.2020 19:00 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Das große Abonnement

»Wenn alles still ist, geschieht am meisten« (Søren Kierkegaard)

Lesen Sie den Text »Bunte Stillleben in grenzenlosen Klangfarben« zu unserer Saison 20/21 von Alexander Meier-Dörzenbach.

Diese Veranstaltung kann wahrscheinlich coronabedingt so nicht stattfinden. Details zum neuen Programm und Format geben wir bald bekannt.

Tickets

Beethoven Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

Schubert Symphonie Nr. 8 C-Dur D 944 »Große C-Dur«

.

Sylvain Cambreling Dirigent

Nicholas Angelich Klavier

.

Man stellt sich ein Komponisten-Genie ja gern als ein von der Welt abgeschottetes Individuum vor. Doch wie in unserem schnöden Arbeitsalltag des 21. Jahrhunderts ging auch vor 200 Jahren das Leben da draußen natürlich weiter. Im Falle von Ludwig van Beethovens fünftem und letzten Klavierkonzert sollte man vom „Komponieren in Zeiten des Krieges“ sprechen: Er schrieb es während der Besetzung Wiens durch Napoleons Grande Armée. „Welch zerstörendes, wüstes Leben um mich her! Nichts als Trommeln, Kanonen, Menschenelend in aller Art“, notierte der Komponist. – „Die Symphonie hat denn unter uns gewirkt wie nach den Beethovenschen keine noch“, bekannte Robert Schumann zu Franz Schuberts Großer C-Dur-Symphonie. Schumann, der das Manuskript zehn Jahre nach der Entstehung entdeckte, prophezeite, das wahrlich horizonterweiternde Werk gerate nicht in Vergessenheit, es trage den „ewigen Jugendkeim“ in sich.
.

Gehen Sie vorbereitet in dieses Konzert! Olaf Dittmann und ein Orchestermitglied führen in der 30-minütigen Einführung mit Hilfe von Musikbeispielen in das Programm ein und berichten von der Probenarbeit. Der Eintritt ist für Konzertbesucher frei! – 18.00 Uhr Studio E (Bühneneingang). Einlass zur Einführung im Studio E aus Sicherheitsgründen nur solange Sitzplätze verfügbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren

»Wenn es nur einmal …«

1. Pro-Log-Konzert

»Wenn es nur einmal …«

Laeiszhalle Hamburg

 Vorkonzert zum 2. Symphoniekonzert 

Giacinto Scelsi Quattro Pezzi (su una nota sola) (1959)


Sylvain Cambreling Dirigent

So, 25.10.2020 17:30 Uhr
Verzaubert trip(p)elnde Grazien

1. VielHarmonie-Konzert

Verzaubert trip(p)elnde Grazien

Laeiszhalle Hamburg

Ben Gernon, Akiko Suwanai, Andrei Ioniţa, Akane Sakai

Werke von Mozart, Beethoven und Tschaikowsky

Do, 29.10.2020 19:30 Uhr
Stillgelder

3. Kammerkonzert

Stillgelder

Laeiszhalle Hamburg

Guy Braunstein, Gili Schwarzman, Zvi Plesser, Sunwook Kim

Werke von Haydn, Dvořák, Beethoven und Debussy 

Do, 05.11.2020 19:30 Uhr