Tan Dun: Buddha Passion

Tan Dun: Buddha Passion

Do, 09.04.2020 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Tan Dun Dirigent

---

Die Symphoniker Hamburg beleben maßgeblich ein weltweit renommiertes Konzerthaus mit über 100-jähriger Tradition: Sie sind das Residenzorchester der Laeiszhalle. Und sie verstehen sich als »denkendes Orchester«: Ihre Konzerte, die höchsten künstlerischen Ansprüchen genügen, sind aktive gesellschaftliche Einmischung mit ästhetischen Mitteln. Die Symphoniker Hamburg profilieren sich insbesondere durch die Qualität ihrer Programme, die stets Begeisterung wecken, Impulse setzen und Raum für Refexion schaffen. Dem Orchester gelingt es so seit Jahren, künstlerische Faszination und musikalische Exzellenz mit sozial verantwortlichem Handeln zu verknüpfen. Dementsprechend versteht es sich als ein seiner Zeit und seinem Umfeld verpfichteter, originär Hamburger und in die Welt ausstrahlender Klangkörper.

Aus diesem Verständnis erwächst auch eine ungewöhnlich enge Verfechtung mit verschiedenen Institutionen der Stadt. Die Besuche in Schulen sind kaum mehr zu zählen, der Kontakt des Orchesters zu vielen sozialen Einrichtungen wie etwa dem CaFée mit Herz ist bewusst stark ausgeprägt. Die Education- und Vermittlungsarbeit des Orchesters sucht in Tiefe und Breite ihresgleichen. Zurzeit wird das Projekt »ThinkINg Orchestra« die Öffnung des Konzertbetriebs für alle gefördert.

Die Symphoniker Hamburg sind stark in Hamburg verankert, ihr Wirkungskreis reicht aber weit über den Johannes-Brahms-Platz hinaus: Das Orchester baut beständig seine Partnerschaft mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg aus, gastiert sowohl in der Staatsoper Hamburg bei Ballett- und
Opernaufführungen als auch in Konzertsälen des Umlands sowie auf internationalen Tourneen in Europa, in Asien und in den USA. Im März 2019 spielte das Orchester erstmals beim neuen Lausitz Festival (Intendant: Daniel Kühnel). Dieses Engagement in einem vernachlässigten Teil Sachsens soll künftig fortgesetzt werden.