Lyda Chen

Bratschistin

Lyda Chen

Lyda Chen, geboren in Genf, begann mit acht Jahren Violine zu spielen. Sie erhielt Unterricht bei Ayla Erduran am Genfer Konservatorium und ging anschließend nach China, um dort bei Professor Lin Yao Ji in Pekings Konservatorium zu studieren. Sie kehrte in die Schweiz zurück und erhielt 1992 einen Abschluss in Jura. Sie begann wieder zu musizieren und konzentrierte sich auf die Viola. Seit 1996 musiziert Lyda Chen regelmäßig mit ihrer Mutter Martha Argerich und Instrumentalisten ihres musikalischen Kreises und konzertiert mit dem Interlude Trio in der Schweiz.

Konzerte mit Lyda Chen

Romantische Brüche

Martha Argerich Festival 2022

Romantische Brüche

Laeiszhalle Hamburg

Beata Antikainen, Martha Argerich, Lyda Chen, Asaf Levy, Lily Maisky, Mischa Maisky, Sascha Maisky, Rosanne Philippens, Akane Sakai, Kammerensemble der Symphoniker Hamburg

Mi, 22.06.2022 19:30 Uhr