Matthias Kessler

Solo-Pauker und 1. Schlagzeuger

Matthias Kessler

Matthias Kessler ist Solo-Pauker und 1. Schlagzeuger der Symphoniker Hamburg seit 2022.

Matthias Kessler, geb. 1997 in Feldkirch, Österreich, besuchte das Musikgymnasium seiner Heimatstadt und erhielt Unterricht als Jungstudent in der Schlagzeugklasse des Landeskonservatoriums Vorarlberg. Nach der Matura 2016 begann er das Bachelorstudium an der Hochschule der Künste in Zürich bei den Professoren Klaus Schwärzler, Benjamin Forster, Raphael Christen und Martin Grubinger, Junior.

Orchestererfahrung sammelte er während seines Studiums in verschiedenen Jugendorchestern in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie als Mitglied des Gustav-Mahler Jugendorchesters.

Nach Abschluss des Bachelorstudiums 2019 erhielt er das Stipendium der Karajan Akademie der Berliner Philharmoniker, wo er Unterricht bei Jan Schlichte und Wieland Welzel hatte.

Seit 2021 ist Kessler an der Hanns Eisler Hochschule für Musik im Masterstudium bei Prof. Franz Schindlbeck und Prof. Rainer Seegers.

Kessler ist gern gesehener Gastmusiker in Orchestern wie: Berliner Philharmoniker, Tonhalle Orchester Zürich, NDR Elbphilharmonie Orchester sowie Radio Sinfonie Orchester Berlin.

Eine Herzensangelegenheit ist für ihn sein 2018 in Zürich gegründetes „Trio Colores“, welches auf innovative Art und Weise Schlagzeugrepertoire im klassischen Konzertbetrieb neu etabliert. Mit diesem Konzept konnte das Trio schon zahlreiche Auszeichnungen verbuchen.

Konzerte mit Matthias Kessler

6. Kammerkonzert

6. Kammerkonzert

Werke für Holzbläser und Schlagzeug

Laeiszhalle Hamburg

Christian Specht, Frederik Virsik, Matthias Secker, Wiebke Bohnsack, Matthias Kessler, Cedric Gyger

Werke von Auric, Tansman, Schulhoff, Aigmüller, Piazzolla und Saint-Saëns


Do, 23.02.2023 19:30 Uhr