Slowakischer Philharmonischer Chor

Chor

Slowakischer Philharmonischer Chor


Der Slowakische Philharmonische Chor zählt zu den führenden Opern- und Konzertchören des europäischen Musiklebens und ist ein wichtiger Repräsentant der slowakischen Kultur. Er gastierte in vielen Ländern Europas, in der Türkei, in Japan und im Oman sowie bei großen europäischen Festivals. Neben Kirill Petrenko haben Christoph von Dohnányi, Semyon Bychkov, Claudio Abbado, Riccardo Chailly, Zubin Mehta und weitere bedeutende Dirigenten mit dem Chor zusammengearbeitet, am Pult von Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern und Israel Philharmonic.

Der Chor wirkte an Inszenierungen von Mussorgskys „Boris Godunow“ und „Chowanschtschina“ in Salzburg, Wien und London mit, er war in Tschaikowskys „Eugen Onegin“ und in Wagners „Tannhäuser“ in Wien zu sehen. Auf dem Konzertpodium zählen Beethovens neunte Sinfonie sowie das Verdi-Requiem zu seinem Repertoire.

Das 1946 als Chor des Rundfunks Bratislava gegründete Vokalensemble ist seit 1957 der Slowakischen Philharmonie Bratislava angegliedert. Seit 2014 leitet Jozef Chabroň den Chor, der in Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie in Einspielungen für renommierte Labels zu hören ist.

Konzerte mit Slowakischer Philharmonischer Chor

1. Symphoniekonzert

1. Symphoniekonzert

Cambreling – Berlioz »Roméo et Juliette«

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Sylvain Cambreling, Catriona Morison, Cyrille Dubois, Edwin Crossley-Mercer, Slowakischer Philharmonischer Chor – Hector Berlioz: »Roméo et Juliette«


So, 13.10.2024 19:00 Uhr

Alle Werke mit Slowakischer Philharmonischer Chor