Zwischenstand: Einem Geheimnis auf der Spur

Veröffentlicht am MovINg Music, MovINg living room

Michael Zlanabitnig über seine Erfahrungen mit MovINg Orchestra

Das spannende an der MovINg Orchestra Idee war für mich von Anfang an das erste Wort: moving. Etwas bewegliches, etwas, das sich auf dem Weg befindet, eine Richtung hat, in Bewegung ist, vielleicht auch ein Ziel hat; aber das eigentliche Ziel wohnt diesem Namen schon inne, liegt ihm auf der Zunge: der Weg ist das Ziel. Die BeWEGung ist das Ziel.

Soviel Wunderbares ist auf diesem Weg bisher schon passiert, soviele wunderbare Momente hat dieser Weg bereits eröffnet, so viele Ein- und Ausblicke hat er gezeigt: in die Musik, in die Menschen und ihre Geschichten, mit denen gemeinsam wir diesen Weg gehen dürfen. Es zeigt sich einmal mehr, welche Kraft in der Musik steckt, nämlich die Kraft der Begegnung, des Sich-besser-Kennenlernens, des Abbauens von Vorurteilen und Grenzen, des Innehaltens und Zuhörens, des Hörens und Wahrnehmens in sich hinein und aus sich heraus. Die Kraft eines Verstehens abseits der Worte, abseits der Äußerlichkeiten, der Oberflächlichkeiten: der Moment, wenn aus Einsilbigkeit Mehrsilbigkeit wird, aus Einstimmigkeit Mehrstimmigkeit, aus Einklang Mehrklang, aus Eintönigkeit der reiche, volle Klang von Musik.

Für genau diese Momente lohnt sich dieses Projekt, genau aus diesem Grund ist es so wertvoll. Ein Wert, der sich nicht in Quantität bemessen lässt, nicht in richtigen oder falschen Tönen, nicht im perfekten Ensemble-Klang oder dem Applaus danach. Dieser Wert erschließt sich in der stillen Übereinkunft, einer Zufriedenheit, einer unsichtbaren Freude, wenn die Unruhe des Alltags einer inneren Ruhe weicht, mit Worten nicht zu beschreiben. Dem, was nur Musik kann. "Alle Menschen werden Brüder, wo dein sanfter Flügel weilt." Schiller hätte es nicht besser auf den Punkt bringen können und hier wird es so allgemeingültig spürbar: Musik gehört allen Menschen und alle Menschen (ge)hören (der) Musik - aber jeder anders, jeder auf seine eigene, wahrhaftige Art. 

Diesem Geheimnis ist das MovINg Orchestra auf seiner Reise quer durch Hamburg auf der Spur. Und nun, zum Zwischenstand, wird klar: jeder der sich auf diese Reise einlässt, kann ihm auf seine Weise näher kommen. Ob in Wilhelmsburg, Bergedorf oder auf St.Pauli, in Meiendorf oder Schnelsen und an all den anderen Orten, die wir schon bereisen durften: wer sich von der Musik berühren lässt, begreift, dass der Weg das Ziel ist, wenngleich dieser Weg erst entsteht, indem man ihn geht. Der Weg ist das Ziel und das Ziel ist der Weg. Das klingt wirklich nach Geheimnis. Wir suchen und wir gehen weiter.