Foto: Takaki Kumada

Alles im Großen Saal: Der Oktober 2020 mit den Symphonikern Hamburg in der Laeiszhalle

Nach dem Saisonstart im September gilt auch für den Oktober 2020: Alle geplanten Eigenveranstaltungen der Symphoniker Hamburg finden statt. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung haben geänderte Sitzpläne, mitunter leichte Programmänderungen und neue Anfangszeiten zur Folge, doch alle wesentlichen Pläne bleiben unverändert.

Das 2. Symphoniekonzert am 25. Oktober findet mit leicht geändertem Programm in einer Doppelvorstellung statt. Die Mitwirkenden bleiben wie geplant: Chefdirigent Sylvain Cambreling leitet nach wie vor ein Beethoven-Schubert-Programm – Nicholas Angelich ist am Flügel zu erleben. 

Auch die 1. VielHarmonie am 29. Oktober versammelt mit dem Dirigenten Ben Gernon sowie Akiko Suwanai an der Violine, dem Cellisten Andrei Ioniţă und der Pianistin Akane Sakai für Beethovens Tripelkonzert die geplante hochkarätige Besetzung auf der Bühne. Sie findet ebenfalls in einer Doppelvorstellungen statt und wurde im Begleitprogramm leicht geändert.

Die beiden Kammerkonzerte am 1. und 22. Oktober bleiben gänzlich unverändert, finden aber nicht im Kleinen, sondern im Großen Saal der Laeiszhalle statt und können daher von nahezu der gleichen Anzahl an Besuchern wie geplant besucht werden. 

1. Kammerkonzert

Manuel de Falla: Sieben spanische Volkslieder
Dimitri Cervo: Abertura Brasil
Giovanni Sollima: Violoncelles, vibrez!
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6 B-Dur BWV 1051 
Richard Wagner: Vorspiel zu „Tristan und Isolde“
Niccolò Paganini: Variationen für zwei Celli
Arvo Pärt: Fratres

Violoncello-Gruppe der Symphoniker Hamburg

Do 01.10.20 / 19.30 Uhr, ohne Pause / Laeiszhalle Großer Saal / Karten: 9€ bis 39€ (+VVK)

2. Kammerkonzert

Georg Philipp Telemann: Pariser Quartett Nr.1 TWV 43:D3
Jaques Ibert: Deux Interludes
Manuel de Falla: Trois Canciones aus: Suite Populaire Espagnole
Thea Musgrave: Impromptu Nr. 1
Henry Dixon Cowell: Quartett
Astor Piazzolla: Oblivion
Isang Yun: Sonate (1.Teil)
Ravi Shankar: L' Aube enchantee sur le Raga 'Todi'

Wiebke Bohnsack, Flöte
Christian Specht, Oboe
Eugene Lifschitz, Violoncello
Mariam Fathy, Harfe

Do 22.10.20 / 19.30 Uhr, ohne Pause / Laeiszhalle Großer Saal / Karten: 9€ bis 39€ (+VVK)

2. Symphoniekonzert

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19
Franz Schubert: Symphonie Nr. 5 B-Dur D 485

Sylvain Cambreling, Dirigent
Nicholas Angelich, Klavier

So 25.10.20 / 18.30 Uhr und 21.00 Uhr, jeweils ohne Pause / Laeiszhalle Großer Saal / Karten: 9€ bis 52€ (+VVK)

1. VielHarmonie-Konzert

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie B-Dur KV 319
Ludwig van Beethoven: Tripelkonzert C-Dur op. 56

Ben Gernon, Dirigent
Akiko Suwanai, Violine
Andrei Ioniţă, Violoncello
Akane Sakai, Klavier

Do 29.10.20 / 18.00 Uhr und 20.30 Uhr, jeweils ohne Pause / Laeiszhalle Großer Saal / Karten: 9€ bis 52€ (+VVK)

Der Vorverkauf für die Konzerte im Oktober beginnt am 1. September auf symphonikerhamburg.de und unter 040 357 666 66. 

Abonnent*innen werden vorab informiert und für Konzerte mit geänderten Programmen entschädigt. Sie erhalten ein Vorkaufsrecht und erhalten einen Rabatt in Höhe von 30 Prozent. Auch alle Kund*innen, die bereits Tickets bestellt haben, werden vorab informiert und erhalten ein Vorkaufsrecht. 

Sofern weitere Änderungen für im Herbst 2020 folgende Konzerte erforderlich werden, werden diese rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Pressemitteilung zum September 2020 zum Download