Martha Argerich Festival 2022

*** Martha Argerich Festival 2022 der Symphoniker Hamburg *** Neun Konzerte vom 20. bis 29. Juni in der Laeiszhalle *** Mit Martha Argerich, Daniil Trifonov, Renaud Capuçon, Marina Heredia, Mischa Maisky, Sylvain Cambreling, Aka Moon, Leonora Armellini, Sergei Babayan, Sirba Octet u. v. a.

Zum vierten Mal seit 2018 veranstalten die Symphoniker Hamburg vom 20. bis 29. Juni 2022 das mittlerweile legendäre Martha Argerich Festival in der Laeiszhalle.

In sechs Konzerten im Großen und drei Konzerten im Kleinen Saal sind Künstlerinnen und Künstler wie Martha Argerich, Daniil Trifonov, Renaud Capuçon, Marina Heredia, Mischa Maisky, Sylvain Cambreling, Leonora Armellini und Sergei Babayan sowie etwa die legendäre Jazz-Fusion-Band Aka Moon zu erleben.

Tickets sind vom 4. Mai an bereits ab 9 Euro erhältlich.

Alle Konzerte des Martha Argerich Festivals 2022 auf einen Blick

 

»Einige meiner Musikerfreunde, darunter Daniil Trifonov, sind zum ersten Mal dabei, und manche Konzerte sind gänzlich neugestaltet: etwa ein Abend, an dem Chopin-Werke für Solo-Klavier mit fünf verschiedenen Pianistinnen und Pianisten zu hören sind, oder die Zusammenarbeit mit der Band Aka Moon. Es wird alles sehr spannend. Ich kann es kaum erwarten und freue mich wirklich sehr auf das Hamburger Publikum, das mir im Laufe der Jahre so ans Herz gewachsen ist.« Martha Argerich

»Wir haben uns entschlossen, das Festival zur vierten Auflage in Teilen neu zu denken, einige neue Aspekte hinzuzufügen, ohne Bewährtes und Beliebtes zu vernachlässigen. So werden die in den Vorjahren gefeierten Duo-Auftritte von Martha Argerich mit Renaud Capuçon und mit Mischa Maisky erneut stattfinden. Auch wird die Namensgeberin Liederzyklen begleiten. Wir alle dürfen uns aber auch auf ungewohnte kammermusikalische Besetzungen, Musik aus aller Welt und Auftritte beispielsweise von Marina Heredia samt Band, des Sirba Octets und von Aka Moon freuen. Zudem wird – als Zeichen der engen Verbundenheit – ein gemeinsamer Auftritt von Martha Argerich mit den Symphonikern Hamburg unter Chefdirigent Sylvain Cambreling den Abschluss des Festivals bilden.« Symphoniker-Intendant Daniel Kühnel

Das Festival findet erneut mit Unterstützung der Hans-Otto und Engelke Schümann Stiftung statt, wofür die Symphoniker sehr dankbar sind.