Wiedereröffnung der Laeiszhalle: „Grenzen los“

Nach sieben Monaten ohne ein einziges öffentliches Konzert in der Laeiszhalle feiern die Symphoniker Hamburg am Montag, 31. Mai 2021, um 18.00 Uhr die Wiedereröffnung des Traditionskonzerthauses am Johannes-Brahms-Platz. Um trotz der coronabedingt eingeschränkten Zahl an Plätzen vielen Musikfreuden den Besuch zu ermöglichen, wiederholt das Laeiszhalle Orchester das Konzert um 20.30 Uhr.

„Grenzen los“ Montag, 31. Mai 2021, 18.00 Uhr und 20.30 Uhr

Mozart Violinkonzert Nr. 1 B-Dur KV 207
Mozart Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Sylvain Cambreling Dirigent
Akiko Suwanai Violine

Tickets sind voraussichtlich vom 21. Mai 2021 an auf symphonikerhamburg.de erhältlich.

Die weltweit gefeierte Violinistin Akiko Suwanai, die bereits mehrfach in Symphoniker-Konzerten begeisterte und auch beim Martha Argerich Festival 2021 zu erleben sein wird, spielt Mozarts erstes Violinkonzert. Außerdem wählt Chefdirigent Sylvain Cambreling für den Neustart dessen „Große g-Moll-Symphonie“.
„Es gäbe kaum einen geeigneteren Komponisten als Mozart für diese sehr lang ersehnte Wiedereröffnung“, sagt Intendant Daniel Kühnel. „Ein frühes, frisches Werk und ein tief empfundenes aus seiner Spätphase: Wir freuen uns unendlich, unserem treuen Publikum diese Musik präsentieren zu können. Und zwar live.“
Am Sonntag, 6. Juni 2021, um 11.00 Uhr folgt ein Kammerkonzert der Symphoniker Hamburg in der Laeiszhalle: Guy Braunstein (Violine) als Gast, Rumyana Yankova (Violine), Susanne Barner (Flöte), Marc Renner (Oboe), Elmar Hönig (Klarinette), Hsiang-Hsiang Tsai (Viola), Sebastian Marock (Viola), Li Li (Violoncello) und Rafael da Cunha (Kontrabass) spielen Werke von Beethoven, Prokofjew und Mendelssohn.

Regeln für Besucher*innen: Alle Konzertgäste müssen entweder einen gültigen negativen Coronatest vorlegen, ihren Impfpass (ab 14 Tage nach der Zweitimpfung gegen Corona) bereithalten oder ihre Genesung nachweisen. Die FFP-2-Maskenpflicht im Haus bleibt bestehen, auch am Platz während des Konzerts. Weitere Details will die Stadt Hamburg spätestens am Freitag, 21. Mai 2021, bekanntgeben.