Arttu Kataja
Foto: Markus Henttonen

Bariton

Arttu Kataja

Der Finne Arttu Kataja begann seine musikalische Ausbildung im Alter von neun Jahren  mit Oboen-Unterricht. Später studierte er Gesang an der Sibelius-Akademie in Helsinki, war Stipendiat der Martti Talvela Stiftung und u.a. zweifacher Preisträger beim Internationalen Mozartwettbewerb in Salzburg.

Seit 2006 ist Arttu Kataja festes Ensemblemitglied der Staatsoper Unter den Linden Berlin, wo er unter Dirigenten wie Daniel Barenboim, Gustavo Dudamel, Asher Fisch, René Jacobs, Philippe Jordan, Andris Nelsons, Sir Simon Rattle sowie Omer Meir Wellber Rollen wie Papageno/Die Zauberflöte, Peter Besenbinder/Hänsel und Gretel, Bass/King Arthur, Marcello/La Bohème oder Musiklehrer/Ariadne auf Naxos übernahm.

Gastspiele führten den Bariton u.a. an das Theater an der Wien, Teatro Municipal de Santiago de Chile, die Hamburgische Staatsoper, Deutsche Oper am Rhein, Finnish National Opera in Helsinki, nachTampere sowie zum Savonlinna Opernfestival und Festival de Musique de Strasbourg.

Auch im Konzertbereich ist Arttu Kataja sehr aktiv. Jeweils unter der Leitung von René Jacobs sang er auf einer Welttournee den Grafen Almaviva in einer semi-konzertanten Version von Le nozze di Figaro mit dem Freiburger Barockorchester, Werke von J.S. Bach mit dem Helsinki Baroque Orchestra bei Tourneekonzerten in Hamburg, Madrid, Bilbao, Lausanne und Beaune sowie die Johannes Passion zusammen mit der Akademie für Alte Musik und dem RIAS Kammerchor beim MiTo Festival in Italien.

Weitere Konzerthöhepunkte beinhalten u.a. Händels Messiah unter der Leitung von Michael Sanderling in der Dresdner Philharmonie, Werke von J.S. und C.P.E. Bach sowie Haydns Die Jahreszeiten mit der Internationalen Bachakademie Stuttgart und deren Chefdirigent Hans-Christoph Rademann u.a. in Hamburg, Dresden, Stuttgart und Bremen, Ein deutsches Requiem in Bruneck und Brixen mit der Streicherakademie Bozen, Kantaten und Magnificat von J.S. Bach mit dem Deutschen Symphonie Orchester, RIAS Kammerchor und unter Rinaldo Alessandrini in Berlin, das Requiem von Fauré  mit Victor Pablo Pérez und dem Orquesta y Coro de la Comunidad de Madrid sowie Berlioz‘ L’enfance du Christ in Oviedo und Gijón. In seinem Heimatland stand Arttu Kataja bei zahlreichen Konzerten u.a. mit Camilla Nylund, Marita Viitasalo sowie unter der Leitung von Sakari Oramo auf der Bühne und war ferner er als Don Fernando in einer konzertanten Aufführung von Fidelio mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra in Helsinki zu erleben.

In der aktuellen Spielzeit ist Arttu Kataja an seinem Stammhaus, der Staatsoper Unter den Linden Berlin, in folgenden Produktionen zu erleben: Hippolyte et Aricie unter der Leitung von Sir Simon Rattle, Hänsel und Gretel/Peter, La traviata, Die Meistersinger von Nürnberg unter Daniel Barenboim sowie Die Zauberflöte/Papageno. Mit René Jacobs am Pult verkörpert er Graf Almaviva/Le nozze di Figaro beim Internationalen Musik- und Tanzfestival in Granada und wird erstmals den Rocco/Leonore beim George Enescu Festival in Budapest singen.

Zudem ist er in zahlreichen Konzerten zu hören, u.a. bei einer Tour mit Frieder Bernius und Beethovens Missa solemnis und dessen 9. Sinfonie in Oslo sowie bei Liederabenden im Freiburger Humboldtsaal und anlässlich des Schumannfests in Bonn.

Seine Aufnahmen umfassen: »Matthäus Passion« (Jacobs/Harmonia Mundi 2013), »Tristan und Isolde« (RSB, Janowski, Pentatone 2012), »Orlando Paladino« (Jacobs/Petersen/Randle, EuroArts 2010), »Manon« (Barenboim/Netrebko/Villazon, Deutsche Grammophon 2007), Fredrik Pacius‘ »Die Loreley« (Sinfonia Lahti, Osmo Vänskä), Aulis Sallinens »Kuningas lähtee Ranskaan« (Der König begibt sich nach Frankreich), Armas Launis‘ »Aslak Hetta« (Finnisches Radio-Symphonieorchester, Sakari Oramo).

Werke

Gabriel Fauré
Gabriel Fauré

Konzerte mit Arttu Kataja

Fensterrahmen: Bach, Haydn, Fauré

3. Morgen Musik

Fensterrahmen: Bach, Haydn, Fauré

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling, Lauryna Bendžiūnaitė, Arttu Kataja, EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ, Joshard Daus

So, 22.03.2020 11:00 Uhr