Fabian Dobler

Klavier und Bearbeitungen

Fabian Dobler

»Hinter den Noten liegt die Idee einer Komposition verborgen – und manchmal kann nur eine Bearbeitung das Geheimnis enthüllen«. Dieser Gedanke beschäftigt Fabian Dobler, seit er die gleiche Musik (Beethoven, 5. Sinfonie; Wagner, Liebestod) sowohl mit großem Orchester dirigierte (Argentinisches Staatstheater Buenos Aires) als auch in der Liszt-Fassung für Klavier solo auf CD einspielte (Animato: Liszt Transkriptionen).

Dobler hatte im Studium (HMTM Hannover, Kämmerling; Privatstudium in Zürich bei Nello Santi und Marc Belfort) neben Klavier und Dirigieren auch Komposition und Philosophie belegt. Die intensive Beschäftigung mit Astor Piazzollas Kompositionstechnik gab seiner künstlerischen Entwicklung dann den entscheidenden Dreh.

Nach erfolgreichen Jahren als Operndirigent und Konzertpianist begann Dobler 2004, eigene Bearbeitungen zu schreiben, zunächst vor allem für sein Kammerensemble [OPERASSION]. Von 2009-2014 musikalischer Leiter der Hamburger Kammeroper für die er zehn Opern komprimierte und in neuen Klang fasste, schrieb Dobler seither Bearbeitungen u.a. für die »Elph Cellisten« (NDR-Elbphilharmonie-Orchester), das Staatstheater Oldenburg, den Landesmusikrat Baden-Württemberg, das Theater Die Färbe, das Nationaltheater Tórshavn und das Ensemble ACUATRO.

Konzerte mit Fabian Dobler

Tango & Romantik

8. Kammerkonzert

Tango & Romantik

Laeiszhalle Hamburg

Antje Steen, Christiane Pritz, Gregor Hammans, Fabian Dobler

Werke von Piazzolla, Brahms und Schumann

Tickets ab 8,00 €

Do, 13.06.2019 19:30 Uhr