Guy Braunstein
Foto: Boaz Arad

Violinist

Guy Braunstein

Der Geiger Guy Braunstein wurde in Tel Aviv geboren und studierte unter der Leitung von Chaim Taub und später in New York bei Glenn Dicterow und Pinchas Zuckerman. Schon in jungen Jahren trat er als internatio- naler Solist und Kammermusiker auf – und seitdem mit vielen der größten Orchester und Dirigenten der Welt.

Zu seinen musikalischen Partnern gehörten Issac Stern, András Schiff, Zubin Mehta, Maurizio Pollini, Yefim Bronfman, Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle, Mitsuko Uchida und Angelika Kirschlager, um nur einige zu nennen.

Guy Braunstein war der jüngste Geiger, der jemals zum Konzertmeister der Berliner Philharmoniker ernannt wurde, eine Position, die er zwölf Jahre lang innehatte, bevor er seine Solokarriere fortsetzte. Mit den Symphonikern Hamburg verbindet ihn eine jahrelange Zusammenarbeit: Regelmäßig war er in der Laeiszhalle sowohl als Violinist als auch als Dirigent zu erleben. Guy Braunstein spielt eine seltene Geige, die 1679 von Francesco Roggieri hergestellt wurde.

Konzerte mit Guy Braunstein

Dvořák, Debussy, Beethoven

3. Kammerkonzert

Dvořák, Debussy, Beethoven

Laeiszhalle Hamburg

Guy Braunstein, Gili Schwarzman, Zvi Plesser, Sunwook Kim

Werke von Dvořák, Debussy und Beethoven

Sa, 07.11.2020 19:00 Uhr
Stille Mitte

8. Kammerkonzert

Stille Mitte

Laeiszhalle Hamburg

Guy Braunstein, Rumyana Yankova, Susanne Barner, Marc Renner, Elmar Hönig, Hsiang-Hsiang Tsai, Sebastian Marock, Li Li, Rafael da Cunha

Werke von Beethoven, Prokofjew und Mendelssohn Bartholdy

So, 06.06.2021 11:00 Uhr