Internationale Chorakademie Lübeck

Chor

Internationale Chorakademie Lübeck

Die Internationale Chorakademie Lübeck verbindet alljährlich in weltweiten Auditions ausgewählte junge Sängerinnen und Sänger aus rund 15 verschiedenen Nationen zu einem einzigartigen Vokalensemble. 2002 von ihrem künstlerischen Leiter Rolf Beck gegründet, steht sie seitdem für Chorgesang auf höchstem Niveau mit Energie, Begeisterung und Freude am Singen. Innovative und außergewöhnliche Programme ebenso wie die großen Chorwerke des klassischen Repertoires präsentierte die Internationale Chorakademie Lübeck bisher mit namhaften Orchestern wie den Münchner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Hessischen Rundfunks, den Symphoniker Hamburg, dem Shanghai Symphony Orchestra, dem Hong Kong Philharmonic Orchestra, dem Elbipolis Baroque Orchestra oder dem Solamente Naturali Baroque Orchestra in Deutschland sowie auf weltweiten Tourneen u.a. in Japan, China, Brasilien oder Korea.

Die Internationale Chorakademie Lübeck ist aus der überaus erfolgreichen und fruchtbaren Arbeit Rolf Becks als Intendant des Schleswig Holstein Musikfestivals hervorgegangen. Schon damals trat das heute unabhängig agierende Ensemble als SHMF Chorakademie mit so renommierten Orchestern wie dem NDR Symphonieorchester, den Sinfonia Varsovia, dem Symphonieorchester des Polnisches Rundfunks, dem Baseler Kammerorchester, Ensemble orchestral de Paris, Orchestre Strasbourg oder dem Orchestra Ensemble Kanazawa auf.

Die hohe Qualität des Chores sichern die meist drei Wochen andauernden, intensiven Akademie-Arbeitsphasen mit Abschlusskonzerten. Bei diesen trainieren die Sängerinnen und Sänger nicht nur den Chorgesang, sondern ihre Stimmen auch individuell in Meisterkursen u.a. mit den weltbekannten Gesangspädagogen Magreet Honig und Marcel Boone. Das ermöglicht es auch, alle Solopartien in den Konzerten der Internationalen Chorakademie Lübeck stets erfolgreich aus den eigenen Reihen zu besetzen. 

Nach Luslawice (Polen) in 2017 fand die Sommer-Akademie in 2018 im bayerischen Aldersbach statt. Somit war der Chor auch erstmalig innerhalb der Sommer-Akademie bei den Europäischen Wochen Passau zu erleben und gab zahlreiche weitere Konzerte im bayerischen Raum, u.a. auch im Konzerthaus Blaibach, in der Stiftskirche von Engelhardtszell und in der Klosterkirche von Aldersbach. Im kommenden Jahr wird Schloss Smolenice in der Solvakei die Akademie beherbergen. Zudem besteht seit 4 Jahren eine künstlerisch, organisatorisch und wirtschaftlich unabhängige Akademie in Trancoso/Bahia (Brasilien), die nach dem „Lübecker Modell" arbeitet und ebenfalls von Rolf Beck geleitet wird.

In der vergangenen Saison war die Internationale Chorakademie Lübeck für eine CD-Einspielung von Wagners „Götterdämmerung“ unter der Leitung von Jaap van Zweden in Hong Kong zu Gast. Auftritte mit Bachs h-Moll-Messe führten den Chor nach Bayreuth und Bratislava. Den Höhepunkt der vergangenen Saison bildete die Teilnahme des Chores bei den Dresdner Musikfestspielen im Mai 2018: Die Uraufführung der "Buddha Passion" bei den Dresdner Musikfestspielen gemeinsam mit den Münchner Philharmonikern war ein voller Erfolg. Das neue Oratorium des chinesischen Komponisten Tan Dun, welches die Internationale Chorakademie im November 2018 auch zur asiatischen Erstaufführung in Hong Kong bringen wird, begeisterte Publikum und Presse gleichermaßen. Die Dresdner Nachrichten schrieb zu Recht: "Überragend agiert die von Rolf Beck einstudierte Lübecker Chorakademie auf Chinesisch, im Sanskrit, schlagzeugend, rufend und singend."

Die erste eigene CD mit Werken von Brahms, Schumann und Dvořák erschien 2016 auf EUROIMMUN Records.

Konzerte mit Internationale Chorakademie Lübeck

Tan Dun: »Buddha Passion«

Osterfestival »Seidenstraße«

Tan Dun: »Buddha Passion«

Elbphilharmonie

Tan Dun Dirigent

Internationale Chorakademie Lübeck, Sen Guo, Shenyang, Tan Weiwei, Batubagen, Yining Chen

Do, 09.04.2020 20:00 Uhr