Julia Kleiter

Sopranistin

Julia Kleiter

Die Sopranistin Julia Kleiter stammt aus Limburg an der Lahn in Deutschland. Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt sie im Limburger Domchor und der Mädchenkantorei, der sie im Alter von sechs Jahren beitrat. Sie studierte Gesang an den Musikhochschulen in Hamburg und Köln bei Professor William Workmann und Professor Klesie Kelly-Moog.

Schon während Ihrer Ausbildung machte sie sich einen Namen als Konzertsängerin und wurde im Jahr 2003 von Semyon Bychkov als 1.Magd in Strauss´ "Daphne" für mehrere Konzertreisen und eine CD-Aufnahme engagiert.

Im Herbst 2020 wird Julia Kleiter in Hamburg wieder als Donna Anna in Don Giovanni zu hören sein.

2021 sind eine Tournée mit Così fan tutte mit dem Basler Kammerorchester, ihr Partiedebüt als Gräfin Madeleine in Strauss’ Capriccio in Zürich sowie eine Serie von Die Meistersinger von Nürnberg an der Bayerischen Staatsoper München geplant. Im November wird sie ihr Partiedebüt als Cordelia in Reimanns Lear an der Mailänder Scala geben.

Zu ihren Konzertplänen zählen 2020 u.a. Mendelssohns Lobgesang in Madrid, Beethovens Missa Solemnis in Duisburg sowie Beethovens 9. Symphonie in Berlin, Hamburg und mit dem West-Eastern Divan in Bonn, Brüssel und Warschau. 2021 wird sie u.a. in Lissabon mit Mahlers 4. Symphonie zu hören sein.

Liederabende sind u.a. in Barcelona und in der Wigmore Hall in London geplant.