Lim Dong-Hyek
Foto: Sophie Zhai

Pianist

Lim Dong-Hyek

Lim Dong-Hyek wurde 1984 in Seoul geboren und erhielt seinen ersten Musikunterricht am National Korean Conservatory. Mit zehn Jahren war er der jüngste zugelassene Student am Moskauer Konservatorium, wo er bei Lev Naumov studierte. Lim wurde der jüngste Gewinner des Premier Grand Prix des Concours Long-Thibaud-Crespin. Er gastierte in den bedeutendsten Konzerthäusern der Welt, darunter das Lincoln Center in New York, die Wigmore Hall in London, das Konzerthaus Berlin und die Tonhalle Zürich. Zudem spielte er auf zahlreichen Festivals.