Mariam Fathy

Harfenistin

Mariam Fathy

Mariam Fathy erhielt ihre musikalische Ausbildung bei Prof. Maria Graf an der „Hoch- schule für Musik Hanns Eisler“ in Berlin, wo sie 2011 ihr Diplom absolvierte und bei Prof. Stephen Fitzpatrick an der „Universität Mozarteum“ in Salzburg. Dort schloss sie 2014 ihr Master-Studium „mit Auszeichnung“ ab.

Die deutsch-ägyptische Harfenistin wurde 1987 am Bodensee geboren und erhielt mit neun Jahren ihren ersten Harfenunterricht. Sie ist mehrfache Bundes-und Sonderpreis- trägerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, wurde 2008 Stipendiatin des Vereins Yehudi Menuhin „Live Music Now“ und war 2010 Mitglied der Orff Akademie des Münchner Rundfunkorchesters. Während der Saison 2012/2013 war sie am Schleswig- Holsteinischen Landestheater in Flensburg als Solo-Harfenistin engagiert.

Von Dezember 2016 bis Juli 2018 war Mariam Fathy als Solo-Harfenistin im Beethove- norchester Bonn unter Vertrag und ist seit Oktober 2018 Mitglied des West-Eastern- Divan Orchestra.

Gastengagements führen sie seit 2014 bis heute regelmäßig zu zahlreichen Klangkör- pern wie dem Konzerthausorchester Berlin, den Hamburger Symphonikern, den Bremer Philharmonikern, dem Staatsorchester Braunschweig, dem Sonderjyllands Symfonieor- kester in Sonderborg/Dänemark, dem Oslo Philharmonic Orchestra, der Kammeraka- demie Potsdam, zum Deutschen Sinfonieorchester Berlin, zum Gewandhausorchester Leipzig, zum Ensemble Resonanz, an die Staatsoper Hamburg, zum Rundfunksinfonieor- chester Berlin sowie an die Staatsoper Berlin. Hierbei musizierte sie u.a. unter Dirigen- ten wie Ivan Fischer, Marek Janowski und Kent Nagano.

Darüber hinaus konzertierte sie als Solistin mit dem Berliner Konzertorchester im Kon- zerthaus Berlin, mit der Klassischen Philharmonie Bonn, dem Elbipolis Barockorchester Hamburg sowie dem SWR-Vokalensemble.

Konzertreisen führten sie zudem ins europäische Ausland, nach Südkorea, Argentinien sowie in die USA, wo sie als Solo-Harfenistin des West-Eastern-Divan Orchestra unter der Leitung von Daniel Barenboim u.a. in der Carnegie Hall in New York musizierte. Mariam Fathy lebt in Hamburg.

Konzerte mit Mariam Fathy

Grenzenlos durch Raum und Zeit

2. Kammerkonzert

Grenzenlos durch Raum und Zeit

Laeiszhalle Hamburg

Wiebke Bohnsack, Christian Specht, Eugene Lifschitz, Mariam Fathy

Werke von Telemann, Ibert, Manuel de Falla, Dixon Cowell, Musgrave, Piazzolla, Yun und Shankar 

Do, 22.10.2020 19:30 Uhr