Sophia Whitson

Harfenistin

Sophia Whitson

1987 geboren in Basel – aufgewachsen in Ulm, begann Sophia im Alter von sechs Jahren das Harfenspiel bei Ilse Reynders-Speck (Musikschule Ulm) – bereits im Alter von 15 Jahren wurde sie als Jungstudentin am Richard-Strauss-Konservatorium München aufgenommen bei Ragnhild Kopp.

Sie ist mehrfache Landes- und Bundespreisträgerin beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“, Finalistin beim „Internationalen Wettbewerb für die Jugend“ in Oldenburg und 2010 gewann sie den 2. Preis beim internationalen Wettbewerb für verfemte Musik in Schwerin, Jeunesses Musicales Mecklenburg Vorpommern.

Von 2006 bis 2011 absolvierte sie ihr Diplom-Musik-Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Prof. Maria Graf und von 2012 bis 2014 ein Master-Musik-Studium bei Prof. Cristina Bianchi an der Hochschule für Musik und Theater in München – beides schloss sie mit Auszeichnung ab.

Internationale Meisterkurse besuchte sie bei Prof. Sarah O`Brien (Basel), Erika Waardenburg (Amsterdam), Germaine Lorenzini (Frankreich) und Prof. Helga Storck (München).

Neben dem Studium sammelte sie Erfahrungen als Solo-Harfenistin am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin (Spielzeit 2009/10) und bei den Bielefelder Philharmonikern (Spielzeit 2012/13).

Seit 2010 ist Sophia ständige Aushilfe bei den Symphonikern Hamburg und seit 2014 beim NDR Elbphilharmonie Orchester.

Des Weiteren ist sie regelmäßig als Gast bei den Bamberger Symphonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks München, an der Hamburger Staatsoper und an den Theatern Lübeck und Kiel.

Im Orchester erlebte sie prägende Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Sir Jeffrey Tate, Herbert Blomstedt, Mariss Jansons, Jonathan Nott, Lothar Zagrosek, Michael Gielen, Sakari Oramo, Stefan Soltesz, Simone Young, Kent Nagano, Krysztof Urbanski, Thomas Hengelbrock, Christoph Eschenbach und anderen.

Außerdem war sie bisher zu Gast auf bedeutenden internationalen Musikfestivals wie dem Musikfest Berlin, den BBC Proms London, den Salzburger Festspielen, dem Lucerne Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau-Musik-Festival, dem Prager Frühling und den Festspielen Baden-Baden, in Kammermusikbesetzung beim Mosel-Musikfestival und als Solistin 2017 beim Schleswig-Holstein-Musikfestival.

Seit 2014 hat Sophia Whitson ihren Lebensmittelpunkt in Hamburg und spielt privat eine Harfe der italienischen Firma „Salvi“.

Konzerte mit Sophia Whitson

À la française

4. Kammerkonzert

À la française

Laeiszhalle Hamburg

Sangyoon Lee, Mariusz Wysocki, Wiebke Bohnsack, Sophia Whitson

Werke von Debussy, Francaix und Cras

Tickets ab 8,00 €

Do, 07.02.2019 19:30 Uhr
Die Schöne und das Biest

8. Lunchkonzert

Die Schöne und das Biest

Laeiszhalle Hamburg

Sophia Whitson Harfe

Rafael da Cunha Kontrabass

Schubert Arpeggione-Sonate u. a.

Di, 09.04.2019 12:30 Uhr