Sylvain Cambreling
Foto: Marco Borggreve

Chefdirigent

Sylvain Cambreling

Sylvain Cambreling, Generalmusikdirektor der Oper Stuttgart, wurde in Amiens, Frankreich, geboren. Er studierte am dortigen Konservatorium und am Conservatoire de Paris. 1975 wurde er Chordirektor der Opéra Nouveau Lyon, 1976 Gastdirigent des Ensemble intercontemporain. 1981 bis 1991 war er Generalmusikdirektor des Théâtre Royal de La Monnaie in Brüssel, 1993 bis 1997 Künstlerischer Leiter und Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt – unter seiner Leitung 1996 das »Opernhaus des Jahres«. 1994 wurde er selbst zum »Dirigenten des Jahres« gewählt. 1999 bis 2011 war er Chefdirigent des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg, mit dem er u. a. das Orchesterwerk von Messiaen einspielte, wofür er 2009 als Dirigent des Jahres mit dem ECHO Klassik Preis sowie dem Deutschen Schallplattenpreis und 2010 mit dem MIDEM Contemporary Music Award ausgezeichnet wurde. Er gastierte u. a. bei den Wiener und den Berliner Philharmonikern, bei den Münchner Philharmonikern und bei den Wiener Symphonikern, beim BBC Symphony Orchestra und bei The Cleveland Orchestra sowie regelmäßig bei den Salzburger Festspielen. Seit 1997 ist er Erster Gastdirigent des Klangforums Wien und seit 2010 Chefdirigent des Yomiuri Nippon Symphony Orchestra. Im Februar 2012 wurde Sylvain Cambreling mit dem »Premio Lírico Teatro Campoamor 2011« von Oviedo (Spanien) für seine musikalische Leitung von Messiaens »Saint François d'Assise« am Teatro Real in Madrid ausgezeichnet. 2012 wurde Sylvain Cambreling das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Pressemitteilung vom 9. Februar 2018: Sylvain Cambreling wird Chefdirigent der Symphoniker Hamburg

Die Symphoniker Hamburg – Laeiszhalle Orchester freuen sich sehr, dass Sylvain Cambreling zur Spielzeit 2018/19 Chefdirigent des Orchesters werden wird. Er folgt auf Sir Jeffrey Tate, der am 2. Juni 2017 verstarb. Sylvain Cambreling: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in Hamburg. Meine Begegnung mit den Symphonikern Hamburg war eine auf Anhieb beglückende künstlerische Erfahrung. Die Laeiszhalle atmet nicht nur eine reiche Tradition, sondern gehört zu den am schönsten klingenden Sälen der Welt. Es ist eine Ehre und berührt mich, als Chefdirigent meinem Freund Jeffrey Tate nachzufolgen.“

Mit Sylvain Cambreling ist es den Symphonikern Hamburg erneut gelungen, eine weltweit renommierte Künstlerpersönlichkeit für die Musikstadt Hamburg zu gewinnen. Dr. Carsten Brosda, Präses der Behörde für Kultur und Medien, erklärt: „Dass die Symphoniker Hamburg Sylvain Cambreling als Chefdirigenten gewinnen konnten, unterstreicht die gute Entwicklung, die das Orchester unter Sir Jeffrey Tate genommen hat. Auch der Laeiszhalle und der ganzen Musikstadt Hamburg eröffnet diese Personalie eine wunderbare Perspektive. Die Verpflichtung von Sylvain Cambreling wird dazu beitragen, den Erfolgskurs des Residenzorchesters der Laeiszhalle fortzuführen.“

Sylvain Cambreling, 1948 in Amiens geboren, erfährt international größte Anerkennung für seine mitreißenden, ideen- und farbenreichen Aufführungen. Der charismatische Ausnahmedirigent ist bis zum Sommer 2018 Generalmusikdirektor der Staatsoper Stuttgart (Opernhaus des Jahres 2016), ist erster Gastdirigent des Klangforums Wien und seit 2010 Chefdirigent des Yomiuri Nippon Symphony Orchestra in Tokio. Daniel Kühnel, Intendant und Vorstand der Symphoniker Hamburg: „Nach einem sehr intensiven und spannenden Findungsprozess sind wir voller Vorfreude auf die Zusammenarbeit mit einem großen Künstler, der Publikum und Orchester gleichermaßen zu begeistern weiß und der mit enormem musikalischen Wissen und menschlicher Integrität die Symphoniker Hamburg zu neuen Höhepunkten führen wird.“

Sylvain Cambreling war in Chefposition maßgeblich für die Erfolge des Brüsseler Opernhauses La Monnaie verantwortlich. Unter seiner Ägide als GMD ist die Frankfurter Oper erstmals zum „Opernhaus des Jahres“ gekürt worden und er selber als „Dirigenten des Jahres“. Zwischen 1999 und 2011 war er Chefdirigent des SWR Orchester Baden-Baden und Freiburg („Dirigent des Jahres“ beim ECHO Klassik und Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik).

Cambreling setzte überdies Maßstäbe mit Produktionen bei den Salzburger und Bregenzer Festspielen, in Glyndebourne, der Metropolitan Opera in New York, der Mailänder Scala, der Opéra National de Paris und der Wiener Staatsoper. Cambreling gastiert zudem regelmäßig bei allen bedeutenden Symphonieorchestern der Welt, darunter bei den Berliner und Wiener Philharmonikern, dem Tonhalle Orchester Zürich, den Münchener Philharmonikern, dem Orchestre de Paris, den Wiener Symphonikern, der BBC Symphony, der Cleveland Symphony, dem Los Angeles Philharmonic und der San Francisco Symphony.

Professor Burkhard Schwenker, Aufsichtsratsvorsitzender der Symphoniker Hamburg, sagt: „Wir sind sehr stolz, dass unser Orchester mit Sylvain Cambreling einen Künstler von Weltformat als Chefdirigent bekommen wird – ein Garant für die Fortführung der außerordentlichen Erfolgsgeschichte der Symphoniker Hamburg. Mit seinem Können und mit seiner Persönlichkeit steht er für die Programmatik der Symphoniker Hamburg und wird unser Orchester prägen und nach vorne bringen.“

Konzerte mit Sylvain Cambreling

Zwischen Staub und Sternen

2. Symphoniekonzert

Zwischen Staub und Sternen

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling, Emily Magee, Michaela Schuster, Sebastian Kohlhepp, Luca Pisaroni, EUROPA CHOR AKADMIE GÖRLITZ

Werke von Lachenmann, Beethoven und Schönberg

So, 21.10.2018 19:00 Uhr
Himmelwärts

4. Symphoniekonzert

Himmelwärts

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

Timothy Ridout Bratsche

Werke von Schumann, Liszt und Berlioz

Tickets ab 9,00 €

So, 02.12.2018 19:00 Uhr
Haspa-Neujahrskonzert

4. Laeiszhallen-Sonderkonzert

Haspa-Neujahrskonzert

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

Alexandra Conunova Violine

Werke von J. Strauss, Wieniawski, Dukas u. a.

Tickets ab 10,00 €

So, 06.01.2019 11:00 Uhr
R(h)einklang

2. VielHarmonie-Konzert

R(h)einklang

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

Werke von Rameau, Fauré und Schumann

Tickets ab 9,00 €

Do, 31.01.2019 19:30 Uhr
Heiliger Sebastian

1. Elbphilharmonie–Sonderkonzert

Heiliger Sebastian

Elbphilharmonie

Sylvain Cambreling, Lauryna Bendžiūnaitė, Marta Świderska, Stine Marie Fischer, Dörte Lyssewski, EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ, Joshard Daus

Debussy »Das Martyrium des Heiligen Sebastian«

Di, 05.02.2019 20:00 Uhr
Liturgische Monumente

2. Matinee-Konzert

Liturgische Monumente

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

EUROPA CHOR AKADEMIE GÖRLITZ

Werke von Szymanowski und Schubert

So, 17.02.2019 11:00 Uhr
Symphonische Riesenschlange

6. Symphoniekonzert

Symphonische Riesenschlange

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

Werke von Mozart und Bruckner

Tickets ab 9,00 €

So, 24.02.2019 19:00 Uhr
Haydn-Spaß mit Eulenspiegeleien

8. Symphoniekonzert

Haydn-Spaß mit Eulenspiegeleien

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

David Kadouch Klavier

Werke von Strauss und Haydn

So, 14.04.2019 19:00 Uhr
Aufgewühlter Widerhall

10. Symphoniekonzert

Aufgewühlter Widerhall

Laeiszhalle Hamburg

Sylvain Cambreling Dirigent

Werke von Beethoven, Berg und Tschaikowsky

Tickets ab 9,00 €

So, 23.06.2019 19:00 Uhr