Andante mit fünf Variationen für Klavier zu vier Händen KV 501

Wolfgang Amadeus Mozarts Rang als Komponist ist unbestritten – ebenso seine sehr gut dokumentierten Fähigkeiten als Klaviervirtuose, die er bereits als Kleinkind an den Höfen und Konzertsälen Europas unter Beweis stellte. Seine Verbundenheit zu diesem Instrument war Zeit seines Lebens ungebrochen, was durch sein umfangreiches Vermächtnis für die Klavierliteratur eindrucksvoll unterstrichen wird. Mozart ist der Urtyp des Klaviervirtuosen, dessen Werk eine perfekt erscheinende Balance zwischen der Wirkung im Konzertsaal und der kompositorischen Raffinesse zeigt.

Aus Mozarts mittleren Wiener Jahren stammen seine beiden Klavierwerke dieses Konzertabends: Das »Andante mit fünf Variationen« für Klavier zu vier Händen zeigt die große Kunst der Verarbeitungen, die eine hohe Komplexität beinhalten und dennoch im Ausdruck zumeist seltsam leicht und feinfühlig bis liebreizend bleiben. Die erste Variation etwa führt das Andante-Thema weit und zärtlich aus, ohne am Grundduktus zu rütteln. In der dritten Variation addieren sich pulsierende, energische Momente voller Spielfreude, und all diese Momente und Ausführungen werden meisterhaft in der fünften Variation zu einem krönenden und zugleich versöhnenden Abschluss gebracht.

Dieses Werk wird gespielt von folgenden Künstlern

Wolfgang Amadeus Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart

Dieses Werk erklingt in folgendem Konzert

Mitreißende Entdeckungsreise

Martha Argerich Festival

Mitreißende Entdeckungsreise

Laeiszhalle Hamburg

Martha Argerich, Khatia Buniatishvili, Stephen Kovacevich, Guy Braunstein, Adrian Iliescu, Lyda Chen, Andrei Ioniţă

Do, 20.06.2019 19:30 Uhr