Ouvertüre zur Oper »Così fan tutte« KV 588

»So machen es alle« lautet der deutsche Titel der launigen Oper in zwei Akten, die Wolfgang Amadeus Mozart 1789 zu Papier brachte. Lorenzo da Ponte schrieb das Libretto, dessen Handlung im Neapel des 18. Jahrhunderts verortet ist. (Es war die letzte Zusammenarbeit des legendären Opern-Duos Mozart/da Ponte.) »Così fan tutte« deutet italienisch-heiter auf erotische Spielchen der Geschlechter hin. Insbesondere wird die Treue der Frauen auf die Probe bestellt – auch wenn am Schluss alles seine Ordnung behält und die Paare zusammenbleiben. Im 19. Jahrhundert hielt man nicht allzu viel von dieser Oper – zu seicht, ja beinahe albern erschien sie den Romantikern. Im Laufe der Zeit eroberte sie sich weitgehende Anerkennung. Aus heutiger #MeToo-Sicht erstaunt allerdings, wie ungezügelt die Lüste der Männer zur Schau gestellt werden. Wie auch immer, die Oper ist zumindest in weiten Teilen auch heute noch unterhaltsam. Und nicht minder ist es die fröhliche Ouvertüre, die mit einer langsamen Einleitung beginnt und sich zu einem rasanten Presto-Abschnitt steigert. Ein frischer Start ins Konzert.
Wolfgang Amadeus Mozart
Wolfgang Amadeus Mozart

Historie

04.05.2018 - Bashkirova und Kozhukhin

Domingo Hindoyan Dirigent

Elena Bashkirova und Denis Kozhukhin Klavier

Werke von W. A. Mozart

Konzerte zu diesem Werk

Böhmen, reich an tausend Reizen

3. Hamburger Rathauskonzert

Böhmen, reich an tausend Reizen

Innenhof des Hamburger Rathauses

Srba Dinić Dirigent

Werke von Smetana und Mozart

Mi, 18.07.2018 19:00 Uhr