© pixabay

Kinderkonzertvorbereitungsseite

Juris Karneval der Tiere

So, 10.11.2019

11:00 Uhr I  14:30 Uhr

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Zauberhafte Musik und eine abenteuerliche Geschichte.

 

Juri Tetzlaff Konzept und Moderation

Jason Weaver Dirigent

 

Patricia Ramírez-Gastón und Anna Trofymchuk Klavier

 

In diesem Familienkonzert ist tierisch was los. Die Symphoniker Hamburg und KiKA-Moderator Juri Tetzlaff präsentieren einen Hit der Klassik: Den »Karneval der Tiere«. Der Kontrabass spielt einen Elefanten, der mit seinem Rüssel Walzer tanzt. Die Klarinette versteckt sich im Konzertsaal und macht den Kuckuck. Das Cello träumt sich als Schwan auf einen herrlichen See. Noch viele weitere Tiere feiern in einem kleinen Zoo eine große Party. Hauptfigur ist eine Maus, die mit ihren Freunden eine unvergessliche Nach erlebt!

 

Musik: Camille Saint-Saëns "Karneval der Tiere"

Sätze:

1 Einleitung und königlicher Marsch des Löwen

2 Hühner und Hähne

3 Halbesel (Schnelle Tiere)

4 Schildkröten

5 Der Elefant

6 Kängurus

7 Das Aquarium

8 Wesen mit langen Ohren

9 Der Kuckuck aus den Tiefen des Waldes

10 Das Vogelhaus

11 Pianisten

12 Fossilien

13 Der Schwan

14 Finale

Camille Saint-Saëns wurde 1835 in Paris geboren und war ein echtes Wunderkind. Mit zweieinhalb Jahren konnte er bereits lesen, mit drei begann er mit dem Klavierspielen und mit sechs komponierte er seine ersten eigenen Stücke. Aber wie bei vielen Wunderkindern, machten ihn diese Gaben auch zu einem ganz einsamen Menschen, denn seine Mutter und seine Großtante hüteten ihn wie ein rohes Ei. Er durfte nicht mit anderen Kindern spielen und auch keine Schule besuchen. Mit sechzehn zog es ihn dann jedoch zum Studium nach Paris und er unterrichtete schon bald Schüler*innen im Klavierspielen. Für seine Schüler*innen komponierte er kleine Klavierstückchen, welche später im „Karneval der Tiere“ miteinflossen. Für ein Faschingskonzert im Jahre 1886 komponierte er schließlich die Endfassung vom „Karneval der Tiere“.

 

Hier bekommst du einen ersten Höreindruck vom "Finale" aus dem Karneval der Tiere. Viel Freude damit!

Übrigens... Im Karneval der Tiere werden viele verschiedene Tiere vertont. Hier kann man Schildkröten, Elefanten, Kängurus, Schwäne u.v.m. musikalisch erleben. Saint-Saëns selber dachte sich zu dieser Musik jedoch keine eigene Geschichte aus, daher gibt es heute viele verschiedene Erzählungen dazu. Am 10.11.19 erzählt euch Juri Tetzlaff die Geschichte einer kleinen Maus, die mit ihren Freunden den „Karneval der Tiere“ feiert. Das wohl berühmteste Stück aus dem Karneval der Tiere ist der Schwan.

Höre dir die Musik vom "Schwan" an und male dazu einen eigenen Phantasieschwan.

Im Kinderkonzert am 10.11.19 hörst du unsere Cellistin Li Li, wie schön sie den Schwan auf ihrem Cello spielen kann. Wolltest du auch schon immer gerne mal ein Cello ausprobieren? Dann haben wir einen guten Tipp für dich:

 

Ab sofort findest du nach dem 11.00- und vor dem 14.30-Kinderkonzert das musiculum Mobil im 1. Rang rechts und kannst dort selber verschiedene Instrumente in die Hand nehmen und ausprobieren.

Schließe die Augen und höre dir diese Musik an. Kannst du erkennen um welches Tier es sich in der Musik handelt?

© pixabay

 

Tierisch viel Freude beim Vorbereiten wünschen euch

Eure Symphoniker Hamburg