Georgijs Osokins

Pianist

Georgijs Osokins


Georgijs Osokins erlangte internationale Aufmerksamkeit durch seine Teilnahme am Chopin-Wettbewerb 2015 im Alter von 19 Jahren: Er war einer der Publikumslieblinge und wurde von den Kritikern als »außergewöhnlich und unberechenbar« bezeichnet. Osokins wurde in eine Pianisten-Familie geboren und begann sein Studium zunächst bei seinem Vater, dann an der Juilliard School of Music bei Sergei Babayan.

Er erhielt den Großen Lettischen Musikpreis, die höchste Auszeichnung in der Musikindustrie Lettlands, womit er der jüngste Empfänger in der Geschichte der Auszeichnungen ist. 2018 erhielt er das vom Präsidenten der Republik Polen verliehene Verdienstkreuz (Silberne Note). Osokins spielt auf seiner eigenen maßgeschneiderten Klavierbank von Fazioli.

Alle Werke mit Georgijs Osokins