Hsiang-Hsiang Tsai
Foto: J. Konrad Schmidt

Bratschistin

Hsiang-Hsiang Tsai


Hsiang-Hsiang Tsai ist Bratschtin bei den Symphonikern Hamburg seit 2019.

Die in Taiwan geborene Bratscherin Hsiang Hsiang Tsai studierte Bachelor in ihrer Heimat und kam 2016 nach Deutschland für ihr Masterstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Gunter Teuffel, welches sie mit Auszeichnung abschloss. Seit 2019 studiert sie auf Konzertexamen in Stuttgart und spielt die "Friedrich Chaudiere Viola" der Chimei Stiftung Taiwan.

Neben ihrem Studium besuchte sie Meisterkurse bei Nobuko Imai, Garth Knox, Hans Peter Ochsenhofer, Roberto Diaz, Maxim Rysanov, und hatte Kammermusikunterricht bei Mitgliedern des American Quartet und Diotima Quartet.

Hsiang Hsiang Tsai spielte in renommierten Festivalorchestern. wie dem Pacific Musik Festival, Seiji Ozawa Musik Festival in Japan.  Als Gast spielt sie in Orchestern wie dem Luxembourg Philharmonic Orchestra, der Komischen Oper Berlin und war von 2017 bis 2019 Akademistin des Konzerthausorchesters Berlin. 

Seit 2019 ist Hsiang Hsiang Tsai Mitglied der Symphoniker Hamburg.

Konzerte mit Hsiang-Hsiang Tsai

8. Kammerkonzert

8. Kammerkonzert

Kammermusik mit Klarinetten

Laeiszhalle Hamburg

Mitglieder der Symphoniker Hamburg – Werke von d’Indy, Ponchielli und Fuchs


So, 26.05.2024 11:00 Uhr