Renaud Capuçon
Foto: Simon Fowler

Violinist

Renaud Capuçon


Der französische Geiger Renaud Capuçon zählt zu den international gefragtesten Solisten und Kammermusikern und konzertiert mit namhaften Orchestern, Künstlern und in Konzerthallen und Festivals der Welt. Capuçon wurde 1976 im französischen Chambéry geboren und begann seine Karriere am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris im Alter von 14 Jahren, wo er zahlreiche Preise gewann. Seine Studien bei Thomas Brandis und Isaac Stern führten ihn nach Berlin, wo er Preisträger der Akademie der Künste wurde. Capuçon konzertiert unter anderem mit den Berliner Philharmonikern, den Wiener Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra und dem New York Philharmonic. Er arbeitet mit Dirigenten wie Barenboim, Dudamel, Haitink, Eschenbach und Harding. Renaud Capuçon war bereits mehrfach beim Martha Argerich Festival zu erleben und ist ein enger Kammermusikpartner der Namensgeberin.

Konzerte mit Renaud Capuçon

3. Symphoniekonzert

3. Symphoniekonzert

Han-Na Chang und Renaud Capuçon

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Han-Na Chang, Renaud Capuçon ­– Werke von Mendelssohn Bartholdy, von Weber und Brahms


So, 01.12.2024 19:00 Uhr