Martha Argerich Festival 2024
Foto: Sophie Wright

Martha Argerich Festival 2024

Masterclass mit Stephen Kovacevich

Hochschule für Musik und Theater
Sa, 29.06.2024 10:00 Uhr Eintritt frei

Meisterklasse

10 – 12 Uhr und 13 – 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte beachten Sie, dass die Kapazität des Veranstaltungsortes begrenzt ist und nur ein frühzeitiges Erscheinen Plätze sichert.

Stephen Kovacevich und Studierende der Musikhochschule

Wie arbeiten Musiker:innen eigentlich an der eigenen Interpretation eines Werks? Und wie lernen junge Interpret:innen genau das, wer bringt es ihnen bei? Und was gibt es überhaupt für Möglichkeiten, einen Ton, eine Phrase, ein Werk zu gestalten? Was sind mögliche Nuancen? All dies und mehr können Sie in einer Meisterklasse mit Stephen Kovacevich und Studierenden der Hochschule für Musik und Theater hautnah erfahren. Erleben Sie, wie der Klavier-Altmeister den talentierten Nachwuchs fordert und fördert, ihn anleitet und bei der Suche nach einem individuellen künstlerischen Zugriff unterstützt.

Stephen Kovacevich zählt zu den herausragenden Pianisten seiner Generation. Mit einer internationalen Karriere, die sich über mehr als sechs Jahrzehnte erstreckt, gehört er seit langem zu den überragenden Interpreten der Werke von Beethoven, Brahms, Mozart und Schubert. Sein europäisches Debüt gab Kovacevich 1961 in der Londoner Wigmore Hall. Seitdem ist er mit den besten Orchestern und Dirigenten der Welt aufgetreten, darunter Georg Solti, Bernard Haitink, Kurt Masur, Simon Rattle und Colin Davis. Als engagierter Kammermusiker hat Stephen Kovacevich mit so legendären Künstlerinnen und Künstlern wie Jacqueline du Pré und Josef Suk sowie mit dem Amadeus- und dem Cleveland-Quartett zusammengearbeitet. Heute arbeitet er mit Nicola Benedetti, Renaud Capuçon und Alina Ibragimova (Violine), mit Gautier Capuçon, Steven Isserlis und Truls Mørk (Violoncello), dem Flötisten Emmanuel Pahud, dem Belcea Quartett und als herausragendes Duo mit Martha Argerich zusammen.

Stephen Kovacevich is widely recognized as one of the most revered artists of his generation. With an international career spanning more than six decades, he has long been one of the most admired interpreters of works by Beethoven, Brahms, Mozart and Schubert. Kovacevich made his European debut at Wigmore Hall in 1961. Since then, he has performed with the world's finest orchestras and conductors, including Georg Solti, Bernard Haitink, Kurt Masur, Simon Rattle and Colin Davis. As a dedicated chamber musician, Stephen Kovacevich has worked with such legendary artists as Jacqueline du Pré and Josef Suk, as well as the Amadeus and Cleveland Quartets. Today he collaborates with violinists Nicola Benedetti, Renaud Capuçon and Alina Ibragimova, cellists Gautier Capuçon, Steven Isserlis and Truls Mørk, flutist Emmanuel Pahud, the Belcea Quartet and the distinguished duo with Martha Argerich.

B. Grimm Group Art Mentor Foundation Lucerne

Das könnte Sie auch interessieren

1. Symphoniekonzert

1. Symphoniekonzert

Cambreling – Berlioz »Roméo et Juliette«

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Sylvain Cambreling, Catriona Morison, Cyrille Dubois, Edwin Crossley-Mercer, Slowakischer Philharmonischer Chor – Hector Berlioz: »Roméo et Juliette«


So, 13.10.2024 19:00 Uhr
1. Lunchkonzert

1. Lunchkonzert

Holzbläserquintett

Laeiszhalle Hamburg, Brahms-Foyer

Susanne Barner, Marc Renner, Elmar Hönig, Christian Ganzhorn, Péter Gulyka – Mozart: Symphonie für Holzbläserquintett


Di, 15.10.2024 12:30 Uhr
1. VielHarmonie-Konzert

1. VielHarmonie-Konzert

Clara-Jumi Kang, Ilan Volkov – Glasunow Violinkonzert und Schumann 2.

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Ilan Volkov, Clara-Jumi Kang – Werke von Rameau, Glasunow und Schumann


Do, 17.10.2024 19:30 Uhr