Martha Argerich Festival 2024 #10
Foto: Bernard-Rosenberg

Martha Argerich Festival 2024 #10

Martha Argerich, Jing Zhao, Geza & The 5 DeViLs

Mojo Club – Reeperbahn 1, 20359 Hamburg
Sa, 29.06.2024 19:30 Uhr Tickets

»Martha auf der Reeperbahn«

Martha Argerich Klavier

Jing Zhao Violoncello

Lily Maisky Klavier

Sascha Maisky Violine

Johannes Brahms Klaviertrio Nr. 3 c-Moll op. 101 [Sascha Maisky, Jing Zhao, Lily Maisky]

Claude Debussy Cellosonate d-Moll [Jing Zhao, Martha Argerich]

*** Pause ***

Geza & The 5 DeViLs

Geza Hosszu-Legocky Violine

Renaud Crols Violine

René Bikár Viola

Mikhaylo Zakhariya Zymbal und Percussion

Ferenc Ürmös Kontrabass

Marie François Klavier

Bedauerlicherweise musste Mischa Maisky seine Auftritte beim Martha Argerich Festival aus gesundheitlichen Gründen absagen.

»Martha auf der Reeperbahn« im Mojo Club – das viel mehr als klassische Kammermusik. Die »Jahrhundertpianistin« ist erstmalig auf Hamburgs berühmtester Straße zu erleben. Im Rahmen des diesjährigen Martha Argerich Festivals begegnen sich hier im ersten Konzertteil Johannes Brahms’ von Walzer und ungarischen Volkstänzen inspiriertes Klaviertrio Nr. 3 und Claude Debussys Cellosonate. Brahms’ in Budapest uraufgeführtes Trio interpretieren die Pianistin Lily Maisky, ihr Bruder, der Violinist Sascha Maisky, und Jing Zhao. Die renommierte Cellistin übernimmt für Mischa Maisky, der ursprünglich für diesen Abend angekündigt war. Die lyrisch-freie Rhythmus- und Melodienvielfalt von Debussys Spätwerk zelebriert Martha Argerich ebenfalls gemeinsam mit Jing Zhao. Im zweiten Teil des Abends knüpfen Geza & The 5 DeViLs an die musikalischen Linien an – und interpretieren sie zugleich ganz anders: Das Quintett rund um den Geiger Geza Hosszu-Legocky mixt mitreißend virtuos Klänge der ost-europäischen Klassik mit ungarischer Folklore. Ein Abend der Entdeckungen!

B. Grimm Group Art Mentor Foundation Lucerne

Das könnte Sie auch interessieren

Martha Argerich Festival 2024

Martha Argerich Festival 2024

Masterclass mit Stephen Kovacevich

Hochschule für Musik und Theater

Wie arbeiten Musiker:innen eigentlich an der eigenen Interpretation eines Werks?


Sa, 29.06.2024 10:00 Uhr
1. Symphoniekonzert

1. Symphoniekonzert

Cambreling – Berlioz »Roméo et Juliette«

Laeiszhalle Hamburg, Großer Saal

Sylvain Cambreling, Catriona Morison, Cyrille Dubois, Edwin Crossley-Mercer, Slowakischer Philharmonischer Chor – Hector Berlioz: »Roméo et Juliette«


So, 13.10.2024 19:00 Uhr
1. Lunchkonzert

1. Lunchkonzert

Holzbläserquintett

Laeiszhalle Hamburg, Brahms-Foyer

Susanne Barner, Marc Renner, Elmar Hönig, Christian Ganzhorn, Péter Gulyka – Mozart: Symphonie für Holzbläserquintett


Di, 15.10.2024 12:30 Uhr