Klingender Sichtflug
Foto: Ole Wuttudal

7. Symphoniekonzert

Klingender Sichtflug

So, 26.03.2023 19:00 Uhr

Großer Saal

Tickets Das große Abonnement Das kleine Abonnement

»Auf Flügeln des Gespräches« – Spielzeit-Essay von Alexander Meier-Dörzenbach.

Han-Na Chang Dirigentin

Benjamin Beilman Violine

Glinka Ouvertüre zu der Oper Ruslan und Ljudmila

Prokofjew Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19

Schostakowitsch Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Mit ihrem Gastauftritt bei den Symphonikern Hamburg im Herbst 2021 avancierte die junge Dirigentin Han-Na Chang zu einer der wichtigsten Neuentdeckungen in der Spielzeit 2021/2022. Die so verheißungsvoll begonnene fruchtbare Zusammenarbeit intensiviert das Laeiszhalle Orchester in der Saison 2022/2023: Nach der 2. Morgen Musik, in der Chang mit ihrem Lehrer Mischa Maisky als Solist zu erleben ist, gastiert sie auch im 7. Konzert der großen Abonnementreihe in der Hansestadt, diesmal gemeinsam mit dem ebenfalls noch jungen, aufstrebenden und weltweit Aufsehen erregenden Violinisten Benjamin Beilman.

Der Konzertabend bietet spektakuläre Attraktionen des russischen Repertoires ganz unterschiedlicher Epochen: Den Anfang macht Michail Glinkas schwungvolle, romantische Ouvertüre zur Oper »Ruslan und Ludmilla«. Im Anschluss daran kann Beilman mit Sergei Prokofjews während des Ersten Weltkriegs entstandenem hochvirtuosen ersten Violinkonzert brillieren. Etwa 20 Jahre später entstanden ist Dmitri Schostakowitschs monumentale fünfte Symphonie, die mit einer riesigen Orchesterbesetzung aufwartet. So kann sich bei diesem Konzert nicht nur die nächste Generation an Dirigentenpult und Solovioline, sondern auch das gesamte Laeiszhalle Orchester im besten Licht zeigen.

 Einführungsveranstaltung  Olaf Dittmann führt 45 Minuten vor diesem Konzert in das Programm ein. Der Eintritt ist für Konzertbesucher frei! Die Einführungsveranstaltung findet im Großen Saal der Laeiszhalle statt und dauert 20 bis 25 Minuten. Bitte betreten Sie die Halle durch den Haupteingang und nehmen Sie rechtzeitig Ihre für das Konzert gebuchten Plätze ein.

Hubertus Wald Stiftung