Auftrieb der Sinne
Foto: Katja Kuhl

4. VielHarmonie-Konzert

Auftrieb der Sinne

Do, 02.03.2023 19:30 Uhr

Großer Saal

Tickets Das VielHarmonie-Abonnement Das Kombi-VH-MK-Abonnement

»Auf Flügeln des Gespräches« – Spielzeit-Essay von Alexander Meier-Dörzenbach.

Sylvain Cambreling Dirigent

Mikael Rudolfsson Posaune

Sciarrino Autoritratto nella notte

Berio SOLO für Posaune und Orchester

Beethoven Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Zwei äußerst effektvolle Werke der Neuen Musik präsentieren die Symphoniker Hamburg unter der Leitung ihres Chefdirigenten Sylvain Cambreling zu Beginn des 4. Konzerts der VielHarmonie-Reihe. Den Auftakt bildet »Autoritratto nella notte« – ein »Selbstbildnis in der Nacht« –, das der zeitgenössische Komponist Salvatore Sciarrino mit faszinierenden Klangfarben und Schattierungen zeichnet.

In SOLO für Posaune und Orchester von Sciarrinos italienischem Landsmann Luciano Berio debütiert mit Mikael Rudolfsson ein trotz seines noch jungen Alters bereits ausgewiesener Experte und Star der Neuen Musik an einem selten zu erlebenden Soloinstrument beim Laeiszhalle Orchester.

Das Konzert vereint die wichtige Mission, dem Publikum auch Werke der jüngeren Musikgeschichte nahezubringen, mit dem Anspruch, zugängliches Repertoire auf höchstem Niveau darzubieten. Denn den Abschluss bildet Ludwig van Beethovens vor Humor nur so sprühende, neben ihren ‚großen Schwestern‘ aber oftmals unterschätzte Symphonie Nummer acht.

Begleitend zu diesem Konzert findet ein durch das Programm »Exzellente Orchesterlandschaft« von der BKM gefördertes Rahmenprogramm statt.

 Einführungsveranstaltung  Olaf Dittmann führt 45 Minuten vor diesem Konzert in das Programm ein. Der Eintritt ist für Konzertbesucher frei! Die Einführungsveranstaltung findet im Großen Saal der Laeiszhalle statt und dauert 20 bis 25 Minuten. Bitte betreten Sie die Halle durch den Haupteingang und nehmen Sie rechtzeitig Ihre für das Konzert gebuchten Plätze ein.

Hubertus Wald Stiftung Bundesregierung für Kultur und Medien